Aston Martins neue AMR-Modelle sind Rennwagen für die Straße

Als erste aus der neuen AMR-Baureihe gehen der V8 Vantage AMR und der V12 Vantage AMR in Serie. Inspiriert wurden sie von Astons Rennwagen der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft. Mit einer globalen Stückzahl von nur 300 wenden sie sich an besonders ambitionierte Aston Martin-Fahrer.

Vorteil Advantage

Als nächste limitierte Erscheinungsform des Aston Martin Vantage werden die AMR-Modelle als über 435 PS starker V8 oder als über 603 PS starker V12 erhältlich sein, wahlweise mit sequentiellen Schaltwippen oder traditionellem manuellen Schaltgetriebe. Serienmäßig wird der Vantage AMR in vier Exterieur-Farbkombinationen zu bestellen sein - weiß mit orange, schwarz mit blau, blau mit rot oder silbern mit grau. Käufer können sich aber auch für das „Halo Pack” entscheiden, das im Schema Stirling Green mit Lime Green von den Farben der Nummer 95 inspiriert wurde: Der Vantage GTE, der die FIA Langstreckenmeisterschaft errang. Der Vantage AMR wird außerdem als Coupé oder als Roadster angeboten, wobei das geschlossene Modell innen in Alcantara und Leder ausgekleidet ist, der Roadster komplett in Leder. Zusätzlich gibt es noch eine schier endlose Wunschliste und optional auch Kohlefaser. Zu einem Grundpreis von 126.995 Euro kann man einen AMR bereits beim diesjährigen 24 Stundenrennen von Le Mans ordern - zumindest die Sammler, die nicht schon längst einen limitierten Aston Martin Vantage mit Motorsportgenen besitzen.

Fotos: Aston Martin

Sie finden ebenfalls eine Reihe von Aston Martin zum Verkauf im Classic Driver Markt.