5 Sammlerautos, die Sie sich diese Woche in die Garage stellen sollten

Der Classic Driver Markt erweist sich immer wieder als erste Adresse, wenn sie Ihren automobilen Neigungen nachgeben wollen. Sie haben diesmal die Qual der Wahl, die von einem sehr seltenen Rallye-Heroen bis zu einem One-off-Ferrari reicht.

Der ganz besondere Frua

Nichts gegen die fließenden Linien dieses Maserati 5000 GT von Frua aus dem Jahr 1966, aber im Interieur dieser außergewöhnlichen Schöpfung des großen Karosseriebauers spielt die Musik. Nur Italiener kämen stilsicher auf die Idee, die Kabine in braunem Verloursleder auszukleiden und dazu noch Kippschalter und glänzend goldene Akzente sowie ein schlankes Holzlenkrad zu kombinieren. Allein das Emblem an der Motorhaube ist schon atemberaubend. Dieser feine Frua wird derzeit restauriert, und man kann nur inständig hoffen, dass künftige Besitzer die Kunst dieses Innenraums im Originalzustand belassen!

Held des Rings

Dieser Sportwagen hat nicht nur für Schlagzeilen, sondern für heftiges Begehren gesorgt - dieser Mercedes-Benz AMG GT R von 2017 steht auf der Einkaufsliste internationaler Sammler ganz oben. Voll gepackt mit Technologie und dem Ausweis eines Nordschleifenrekords trägt dieses Exemplar erfreulicherweise nicht das grelle Grün der Debüt-Fahrzeuge, sondern den vergleichsweise verschwiegenen Farbton Selenite Grey Metallic. Da er gerade einmal 35 Kilometer bewegt worden ist, lädt er den neuen Besitzer ein, die lange Warteliste zu überholen, um sich hinter dem Alcantara-Lenkrad diesem Mix aus Intelligenz und Power auszuliefern.

Showstar

Am 456 aus Ferraris gesammelten Werken scheiden sich die Geister - Enthusiasten lässt er noch relativ kalt, weil er ihnen optisch nicht spannend genug erscheint. Aber dieser Ferrari 456 von 1992, der von Sbarro überarbeitet wurde, ist weit entfernt von automobilem Unterstatement, und eigentlich auch von der Realität. Denn der Schweizer Karosseriebauer hat ihn für den Uhrmacher Franck Muller gebaut. Dieser Roadster, der beim Genfer Salon 2005 enthüllt wurde, sucht einen neuen Besitzer. Wer lieber unauffällig unterwegs ist, stößt hier auf eine Herausforderung.

Ein heißer Twin-Cam 

Wenn es ein Ausstattungsmerkmal gibt, das einen freundlichen Roadster in einen kleinen Renner verwandelt, dann eine abgeschnittene, aerodynamische Windschutzscheibe. Dieser MGA Twin-Cam Roadster von 1959 besitzt genau diese rassige Zutat. Außerdem hat er andere „Club-Racer”-Extras, die zusammen mit der herrliche klassischen Lackierung in Old English White, die Kurven dieser ur-englischen Schönheit unterstreichen. Seit seiner Geburt ist dieser MGA ein Herzensbrecher. Helm, Fahrerbrille, Fahrerhandschuhe und den obligaten Schal sind zwar nicht Teil des Angebots, aber unbedingt erstrebenswert.

Willkommen im Club

Manchmal kommt alles auf ideale Weise zusammen und etwas Makelloses entsteht. Dieser Lancia Delta HF Integrale Club Italia Edition von 1992 ist das beste Beispiel für diese glückliche Fügung. Lackierung in Lord Blue, rote Recaro-Ledersitze, ein „Club Italia”-Schriftzug auf der sich aufwölbenden Motorhaube und der natürlich der Heckspoiler weisen dieses legendäre Biest als einen aus einer Reihe von nur 15 Sonderanfertigungen für VIPs aus. Dieser Integrale hatte nur einen Besitzer, auf der Uhr wurden nur 30.000 Kilometer gezählt. Mit seinen gelben Scheinwerfern, die mit der dezenten Farbe kontrastieren, hebt sich dieser Integrale mit breiter Brust aus der Masse hervor.

Fotos: Tom Hartley Jnr / PVS Automobile / Scuderia Azzurra - Klassiker Im Bestzustand / Speed 8 Classics Bvba / Gooding & Co

Der Classic Driver Markt bietet Tausende von klassischen und für Sammler interessante Autos zum Verkauf; täglich kommen neue Angebote hinzu. Sie finden auch eine Auswahl an klassischen Motorrädern sowie YachtenUhrenSammlerstücken und sogar Luxusimmobilienzum Verkauf.