Aston Martin Ulster bringt Bonhams-Auktion in Goodwood auf Speed

Mit einem Gesamtergebnis von 70 verkauften Automobilen und 17 Millionen Pfund Umsatz hat Bonhams am vergangenen Freitag seine Auktion im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood abgeschlossen.

Ein neuer Weltrekord

Wie zu erwarten, waren es die Stars der Auktion, die auch die höchsten Ergebnisse einbrachten: Der einst von Sir Stirling Moss pilotierte Porsche RS-61 Spyder traf mit einem finalen Preis von 1.905.500 Pfund Sterling inklusive Käuferzuschlag recht genau den Schätzpreis, während der Aston Martin Works Ulster LM19 nach nervenaufreibendem Bietergefecht für 2.913.500 Pfund deutlich über dem Schätzpreis von 1,6 bis 2,2 Millionen Pfund versteigert wurde - ein neuer Weltrekord für Vorkriegs-Aston-Martin!

Traumpreis für einen perfekten Porsche

Doch auch in tieferen Preisshpären wurden die Schätzpreise überschritten: Der Citroën SM aus der Sammlung des Rolling-Stones-Bandmitgliedes Bill Wyman brachte 61.000 Pfund, eine Aston Martin V8 Vantage Volante mit "Matching Numbers" fand für  306.140 Pfund einen neuen Käufer und Richard Hamiltons "perfekter" Porsche 911 S, der auf 250.000 bis 300.000 Pfund geschätzt worden war, landete ein sensationelles Ergebnis von 393.500 Pfund. Und wir können nicht einmal behaupten, dass uns dieses Ergebnis überrascht: Der schwarze Elfer sah auch im Verkaufszelt von Bonhams einfach hinreißend aus.

Verbrechen lohnt sich

Weiter ging es mit James Mays Porsche 911 3.2 Carrera, der auf 28.000 bis 34.000 Pfund geschätzt und für 51.750 Pfund verkauft wurde, und einem Ferrari 308 Vetroresina, der sein "Estimate" von 60.000 bis 80.000 Pfund ebenfalls übertraf und für 117.980 Pfund den Besitzer wechselte. Selbst der Enzo Ferrari, der im Rahmen des britischen Gesetzes über Erträge aus Straftaten von der National Crime Agency versteigert wurde, erzielte mit 897.500 Pfund einen ehrenwerten Preis - trotz obskurer Vorgeschichte. Auch bei den Jaguar E-Types der ersten Serie fiel der Hammer meist recht spät; ein Coupé im Farbton "Gunmetal Grey" übertraf seinen Schätzpreis gar um 54.000 Pfund. Ein etwas höheres Ergebnis hatten wir uns derweil von dem Mercedes-Benz CLK GTR Roadster versprochen. Das Hypercar der 1990er Jahre mit nur acht Kilometern auf dem Tacho hätte an einem anderen Tag und bei einer anderen Auktion vielleicht mehr als die erzielten 1.513.500 Pfund bringen können.

Eine solide Auktion

Und nicht jedes Auto fand einen Käufer. So blieben etwa der einzige Mercedes 300 SL der Auktion sowie die beiden Ferrari 512BB sowie der schwarze Dino und der Ex-Autodelta Alfa Romeo 2000 GTAm ohne Abschluss zurück. Auch echte "Schnäppchen" konnten wir nicht beobachten. Dem Käufer des Porsche 930 3.3 in Originalzustand mit niedrigem Kilometerstand und "Matching Numbers" dürfte jedoch ein zufriedenes Lächeln übers Gesicht gezuckt sein, als er bei 102.300 Pfund im unteren Schätzpreis-Bereich den Zuschlag erhielt.

Fotos: Peter Aylward for Classic Driver © 2015

Sie haben die Bonhams-Auktion verpasst? Mehr als 5.000 Klassiker finden Sie im Classic Driver Markt.