1970 Porsche 914

orig. 914/6 m. 2.8 RSR Twinspark and modified MFI

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1970
  • Kilometerstand 
    38 900 km / 24 172 mi
  • Automobiltyp 
    Cabriolet / Roadster
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Gebraucht
  • Markenfarbe außen 
    zitronengelb
  • Innenfarbe 
    Schwarz
  • Markenfarbe innen 
    nomex schwarz
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    2
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Gelb
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Leistung 
    238 PS / 176 kW / 235 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

Über dieses spezielle Fahrzeug berichtete bereits die renommierte Fachzeitschrift 9elf. Den Fahrbericht senden wir Interessenten auf Anfrage sehr gerne per Email zu.
Dieser originale 914-6er ist mit einem leistungsgesteigerten 911 2.7 Carrera auf 2.8l-Hubraum, Doppelzündung, angepasster Raumnocke für die mech. Einspritzanlage, überarbeiteten Zylinderöpfen m. größeren Ventilen, angepassten Saugrohren, Drosselklappen, Fächerkrümmer usw. versehen.

Die Leistung ist mit 238 PS abgenommen und eingetragen, wie alle weiteren technischen Änderungen. Das Fahrzeug ist vollständig straßentauglich mit H-Zulassung und darf am öffent. Verkehr teilnehmen! Die Leistungsangabe bezieht sich daher auf die eingetragene Leistung, kann aber positiv abweichen...

Es wurde ein modifiziertes 901-Getriebe mit individ. Zahnradpaarung und der Sideshifter-Umlenkung i.V. mit der Hauptwelle des Porsche 904 verwendet.Die Sperre wurde auf 60% eingestellt. Die Endübersetzung wurde bewusst 6×29 (4,83:1) gewählt, um die frappierenden Durchzugs-und Beschleunigungswerte in Verbindung mit dem Triebwerk zu erzielen. Die Vmax liegt bei ca. 220 km/h.
Das Rennsport-Fwk mit BILSTEIN-Elementen wurde kompl. unibal-gelagert und mit entsprechend dimensionierten, einstellb. Stabilisatoren eingesetzt. Alle Anlenkpunkte und die einzelnen Aufhängungselemente des Fahrwerks wurden durch Knotenbleche verstärkt, die vorbildlich und akkurat in die Rohkarosse eingeschweißt wurden.
Die gesamte Karrosserie-Struktur und Fahrgastzelle wurde durch einen durchgängig verschweißten Überrollkäfig, beginnend an den vorderen Federbeindomen bis in den hinteren Kofferraumbereich versteift. Der vordere und hintere Kofferraumbereich wurde durch eingesetzte Knotenbleche und verschraubte/abnehmbare X-Streben mit der versteiften Struktur verbunden.
Die Bremsanlage mit Alu-Festsätteln stammt aus dem Porsche 911 Turbo i. V. mit entsprechend dimensionierten Bremsscheiben, an der HA befinden sich Sättel aus dem Carrera 3.2. Stahlflex-Bremsleitungen und Bremskraft-Waage runden die umfangreichen Verbesserungsmaßnahmen ab.
Im Innenraum sind sowohl die Rennsport-Instrumente des RSR (10000 U/min DZM), als auch der Tacho des 2.7 RS verbaut. Beidseitig zeitgenössische Rennsportsitze m. 6-Punkt-Gurten, Feuerlöscher, MOMO-Sportlenkrad m. verkürzter Nabe, Längsstreben für Fahrer und Beifahrer sowie Diagonalstrebe vom Überrollbügel zur Beifahrer-Fußraumseite sind (verschraubt) vorhanden.