Arrow 460 Granturismo: Der Mercedes unter den Yachten

Nachdem der Hubschrauber erfolgreich abgehoben hat, haben sich die Autodesigner von Mercedes-Benz Style jetzt an einer Motoryacht versucht. Es gibt bereits erste Bestellungen für den Silberpfeil der Meere, der 2015 vom Stapel läuft.

Im Vergleich zu den riesigen luxuriösen Motoryachten mit ihrem mehrstöckigen Aufbau wirkt die Arrow460 wie ein rassiger, kleiner Roadster. Was nicht nur daran lag, dass sie auf der Monaco Yacht Show für Interessenten zunächst nur als zwei Meter langes Modell zu besichtigen war. Nach der erfolgreichen Premiere des Eurocopter EC145 Mercedes-Benz Style vor zwei Jahren haben die Designer von Mercedes-Benz Style jetzt erstmals ein Motorboot entworfen, dass die DNA der Marke aufs Wasser überträgt. Die Arrow 460 Granturismo führt überzeugend den berühmten Begriff im Namen: das lange Vordeck, die nach hinten versetzte Kabine, ein verschiebbares Panorama Dach aus Glas, versenkbare seitliche Bogenfenster sowie sogar ein abfallendes Heck mit C-Säule erinnern deutlich an die Linienführung eines viertürigen Coupés oder Sportwagens aus Stuttgart.

Eigens für dieses Projekt wurde Silver Arrows Marine gegründet, deren Spezialisten für Schiffbau die Konzepte der Autodesigner umsetzten. Nicht Teak oder Messing, sondern Materialien aus dem Automobilbau verleihen der silbrigen Yacht das Aussehen eines modernen Super Car. Der 14 Meter lange Silberpfeil wird von zwei Yanmar-Schiffsmotoren angetrieben, die jeweils 353 kW/480 PS leisten und die als Küstenkreuzer entworfene Yacht auf maximal 40 Knoten (74 km/h) beschleunigen können. Das Schiff mit der luftigen Kabine einer S-Klasse ist für zehn Menschen ausgelegt. Kosten wird sie weniger als manch limitierte Supersportwagen: nämlich 1,25 Millionen Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer).

Fotos: Mercedes-Benz