Jean-Claude Bivers grandiose Uhrensammlung kommt nach London

Wer von Uhren fasziniert ist und diese Woche nach London reist, sollte sich nicht die Retrospektive von Jean-Claude Bivers umfassender Passion für Zeitmesser entgehen lassen. Sie findet vom 24. – 28. Februar bei Phillips Perpetual am Berkeley Square statt

Es gibt in unseren Tagen wohl kaum einen Menschen, der mehr für die Innovation und die Unterstützung der modernen Uhrenindustrie geleistet hat, als Jean-Claude Biver. Blancpain, Omega, Hublot, TAG Heuer und Zenith verdanken dem Engagement von Biver, der heute als nicht-exekutiver Präsident der Uhrensparte der LVMH-Gruppe agiert, sehr viel. Jetzt widmet Phillips Perpetual dem charismatischen 70-jährigen Visionär, der für seine klaren Aussagen bekannt ist, eine großangelegte retrospektive Ausstellung. 

Unter dem Titel „Jean-Claude Biver: A Retrospective. Share. Respect. Forgive“ präsentiert die Schau Stücke aus Bivers persönlicher Sammlung, die er im Lauf seiner 45 Jahre in diesem Geschäft liebevoll zusammengetragen hat. Die Ausstellung wirft einen Blick auf 100 Jahre Uhrmacherei mit Marken wie Rolex, Patek Philippe, TAG Heuer und Philippe Dufour und zeigt großartige und extrem kostbare Zeitmesser, die bisher kaum gezeigt worden waren. Die Phillips Perpetual-Boutique in London dürfte in der kommenden Woche die Destination für Uhrenliebhaber sein – als wäre das aber nicht schon längst der Fall! „Ich freue mich sehr, in einer einmaligen Ausstellung meine Leidenschaft für Marken, Uhren und Momente zu teilen, denn sie sind ein unvergesslicher Teil meiner Karriere und meines Lebens“, strahlt Biver. Er wird in der Boutique am Berkeley Square am Dienstagabend anwesend sein, um bei einer Podiumsdiskussion über diese Retrospektive zu reflektieren und Fragen des Publikums zu beantworten. Das dürfen sich Enthusiasten keinesfalls entgehen lassen.

Fotos: Phillips Perpetual