Diese erschwingliche Taucheruhr im Retrostil dürfte ein Bestseller werden

Die Pariser Minimarke Baltic hat das jüngste Modell im Vintagestil vorgestellt. Die Aquascaphe ist eine robuste wie attraktive und durchaus erschwingliche Taucheruhr.

Als Baltic die erste Kollektion auf Kickstarter im Frühling 2017 lancierte, war man von der Resonanz aus der Uhrenwelt völlig überwältigt. Vintage-inspirierte - aber nicht kopierte - mechanische Uhren, die hochwertig und dennoch preisgünstig konstruiert waren: Wie konnte man da nicht zugreifen wollen? 

Die Aquascaphe ist die erste Taucheruhr der Marke und folgt dem Erfolgsrezept. Das 39 mm-Gehäuse wurde mit einem einfachen und klaren Zifferblatt sowie einem sehr attraktiven Armband kombiniert und lässt diese Uhr sehr viel wertvoller als die 659 Euro Ladenpreis aussehen. Uns gefallen vor allem die abgesenkten Markierungen auf dem Zifferblatt, die an Omegas moderner Interpretation der Seamaster 300 erinnern und dem Design ein besonderes Profil verleihen. Unter der Oberfläche schlägt das Herz eines Miyota-Uhrwerks mit 42 Stunden Gangreserve. Und weil es sich um eine Taucheruhr handelt, ist sie auch bis 200 Meter wasserdicht. Die Aquascaphe ist in drei Varianten erhältlich, beispielsweise einem sehr ansprechendes blaues Modell mit Vergoldung. Diese neue Uhr kann jetzt zu einem etwas reduzierten Preis auf der Baltic-Website vorbestellt werden. Das Preisleistungsverhältnis ist hier wirklich überzeugend, denn auch das Design ist gelungen. Auch diese jüngste Schöpfung dürfte wie die anderen Retromodelle zum Baltic-Bestseller avancieren.

Fotos: Baltic