Die neue Breva Speedmeter ist eine Uhr für Geschwindigkeitsjunkies

Sie besitzen einen klassischen Rennwagen, doch der Tacho ist nicht zuverlässig? Dann kommt jetzt Ihre Rettung – in Form einer ungewöhnlichen Armbanduhr.

Gut informierten Fashionista mag der Name Vincent Dupontreue für dessen mit Kristallen besetzten Jeans gläufig sein, die sich bei einem Stückpreis von rund 50.000 Euro vor allem in China bestens verkaufen. Vor ein paar Jahren erfüllte sich der geschäftstüchtige Designer jedoch einen anderen Traum – und gründete mit der Marke Breva seine eigene Uhrenmanufaktur. Was die Uhren von Breva so besonders macht, ist ihre Beziehung zur Natur. Die Breva Genie 01 aus dem Jahr 2013 war die erste Armbanduhr mit integriertem Barometer, die Genie 02 verfügte derweil über einen Höhenmesser – eine weitere Innovation. Wer sich für Geschwindigkeit begeistert, wird sich aber vor allem für die dritte und neueste Uhr aus Vincent Dupontreues Manufaktur interessieren: Die Genie 03 „Speedmeter“, die am kommenden Wochenende in Genf vorgestellt werden soll, enthält nämlich einen integrierten, ausfahrbaren Geschwindigkeitsmesser. 

James Bond würde staunen

Der 27-teilige Mechanismus befindet sich normalerweise auf Höhe des Zifferblatts. Drückt man jedoch den kleinen Knopf auf der Zwei-Uhr-Position, schiebt sich die Anzeige um sechs Millimeter nach oben in die Luft. So wird es den winzigen Robinson Cups – man kennt diese aus traditionellen Windmessgeräten – ermöglicht, eine Nadel anzutreiben, die aktuelle Geschwindigkeiten in Meilen oder Kilometer pro Stunde anzuzeigen weiß. Die „Höchstgeschwindigkeit“ der Uhr liegt bei 200 km/h.  

Eine rasante Investition

Die Breva Genie 03 besteht aus einer Titanhülle und einem konventionellen Uhrwerk mit drei Zeigern und Gangreserveanzeige, das Zifferblatt besteht aus mattem Saphirglas. Wer einen klassischen Speedometer von Smiths oder Jaeger besitzt, wird diesen wohl kaum durch die neue Breva ersetzen – sollte man jedoch gerade in der Stimmung sein, 50.000 Euro für eine Uhr ausgeben zu wollen, ist die Uhr sicherlich eine rasante Investition.

Fotos: Breva Watches

Zahlreiche klassische Uhren finden Sie im Classic Driver Markt.