Rolls-Royce Phantom Coupé: Produktionsstart

Rolls-Royce baut den 101EX. Genauer gesagt geht die Konzeptstudie unter der Modellbezeichnung ‚Coupé’ ab dem Sommer 2008 in Serie. Damit ergänzt der Konzern seine Phantom-Flotte – Phantom, Phantom Extended Wheelbase und Phantom Drophead Coupé – um ein elegantes, viersitziges, zweitüriges Luxus-Coupé.

Die Technik des Phantom Coupés basiert größtenteils auf den Vorgängermodellen, allerdings wird die Leistungsentfaltung des 6,75 Liter V12 (453 PS, 720 Nm) betont spritziger ausfallen. Auch das Fahrwerk soll im Vergleich zu den Limousinen sportlicher abgestimmt werden. Ian Cameron, Chefdesigner bei Rolls-Royce, erklärte: „Beim Coupé wollten wir vor allem das Kraftpotenzial des Zwölfzylinders hervorheben, gleichzeitig aber den eleganten Charakter unserer Fahrzeuge wahren. Ganz wie es Sir Henry Royce schon damals beschrieb: „A bit of fizz.“

„Aufgrund der positiven Publikumsreaktionen auf das Konzeptfahrzeug 101EX“, fügt Vorstandsvorsitzender von Rolls-Royce, Ian Robertson, hinzu, „sind wir uns des Erfolges des Coupés sicher.“

Das Rolls-Royce Coupé wird preislich zwischen dem Phantom (€ 334.000) und dem Phantom Drophead Coupé (€ 370.000) liegen.

Text: Jan Richter
Foto: Rolls-Royce



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!