RM Leggenda e Passione 2008 - Vorschau



ex-Jochen Rindt Ferrari 250 LM, Baujahr: 1964

Im sprichwörtlich letzten Augenblick wird der Auktionskatalog der diesjährigen „Leggenda e Passione“-Auktion um eine Ferrari-Rarität bereichert. Zum Aufruf kommt der 1964 Ferrari 250 LM, mit dem der Rennfahrer Jochen Rindt einen Grand Prix-Sieg errang. Lediglich 32 Modelle des Ferrari 250 GTO – Erben wurden jemals produziert. Trotz fehlender Homologation orderten erfolgreiche Rennteams wie: Maranello Concessionaires, Team N.A.R.T., Scuderia Filipinetti und die Ecurie Franchorchamps, den italienischen Rennwagen. Der Schätzpreis für den 250 LM liegt bei 4.200.000 bis 4.800.000 €. Weitere Details zu diesem Renn-Klassiker finden Sie hier.

Den Beginn der Auktion bildet ein Ferrari Dino 246 GT, Baujahr 1972. Der „kleine Ferrari“ ist einer von vier Dinos dieses Verkaufs. Ihre Preise bewegen sich alle in den Größenordnungen von 95.000 bis 120.000 €. Als die Produktion des Dinos auslief, sollte Ferrari seinen ersten Mittelmotor-Boliden präsentieren – die Geburtsstunde des Berlinetta Boxer. Insgesamt drei dieser aktuell recht beliebten Modelle werden hier angeboten. Darunter ein – als im Originalzustand beschriebener – Ferrari 365 GT4 BB, Baujahr 1974. Der Schätzpreis für den Klassiker liegt bei 140.000 bis 180.000 €.



Ferrari F50, Baujahr: 1996


Ferrari 250 GT Lusso, Baujahr: 1963


Ferrari 365 GTB/4 'Daytona' Spyder, Baujahr: 1971


Ferrari 195, Baujahr: 1951

Wer in diesem Jahr an der Shell Ferrari Historic Challenge oder der Le Mans Classic teilnehmen möchte, sollte versuchen sich den Zuschlag für den 1971 gebauten Ferrari 512 M zu sichern. Zu beachten ist, dass dieser 512 M mit einer Erwartung von 2.000.000 bis 2.500.000 € an den Start geht.

Genau 21 Jahre liegen zwischen dem eben erwähnten 512 M und dem Senior dieser Auktion, einem Ferrari 166/195S (Schätzpreis: 425.000 bis 475.000 €). Wer näheres über das Fahrerlebnis des rüstigen Sportwagens erfahren möchte, sollte den Fahrbericht unseres britischen Kollegen Steve Wakefield lesen. 1951, ein Jahr später verließen gleich drei verschiedene Klassiker die Werkshallen. Darunter ein Ferrari 340 MM America (Schätzpreis: 1.200.000 bis 1.500.000 €), ein Ferrari 195 (Schätzpreis: 350.000 bis 410.000 €) und das Ferrari 212 Inter Europa Coupé PF (Schätzpreis: 650.000 bis 800.000 €).

Jeder der historischen Ferrari wurde vom offiziellen Klassikprogramm Ferrari Classiche zertifiziert. Eine besondere Geschichte erzählt der in Silber auf Schwarz lackierte 212 Inter Europa (siehe Foto). Das Coupé war ein Geschenk des Regisseurs Roberto Rossellini an Ingrid Bergmann.



Ferrari F 40 Valeo "Agnelli Speciale", Baujahr: 1989


Ferrari 275 GTS, Baujahr: 1966

Zu den modernen Rennwagen gehören ein 1990 gebauter Ferrari F40 LM (Schätzpreis: 1.000.000 bis 1.400.000 €), der 1999er Ferrari 333 SP (Schätzpreis: 750.000 bis 950.000 €) und einige „Single-Seater-Racer“ wie beispielsweise der Ferrari F1-2000 von Michael Schumacher (Schätzpreis: 1.100.000 bis 1.500.000 €).

Zum Abschluss noch ein Wort über zwei weitere Millionen-Stars dieser Auktion. Der 1961 gebaute Ferrari 250 GT SWB California Spyder aus dem Besitz von James Coburn (Schätzpreis: 3.200.000 bis 3.600.000 €) und der Rosso Rubino 1958er Ferrari 250 GT LWB California Spyder (Schätzpreis: 2.500.000 bis 3.000.000 €. Solche Modelle stehen sonst nur im Rahmen der Monterey Week-Auktionen zum Verkauf. Einen Rückblick der Leggenda e Passione-Auktion 2007 finden Sie hier.



Ferrari F430 GT2, Baujahr: 2007


Ferrari 512 M, Baujahr: 1971

Eine vollständige Übersicht der einzelnen Lots dieser Auktion finden Sie im ClassicDriver Automarkt. Die Auktion startet am Sonntag, den 18. Mai, um 13:00 Uhr. Die Auktion findet an der Ferrari-Teststrecke am Circuito di Fiorano statt.

RM Auctions in association with Sotheby's
34-35 New Bond Street
London W1A 2AA
UK


UK Telephone: +44 (0)207 293 6336
Fax: +44 (0)207 293 6337


Nordamerika Tel.: +1 800 211 4371

Website: www.rmauctions.com

Email: [email protected].
hier

Text: Classic Driver
Fotos: RM Auctions



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!