Das sind die schärfsten Kurven der Pyrenäen

Für die neueste Ausgabe des Serpentinen-Kultmagazins "Curves" hat Fotograf Stefan Bogner die Pyrenäenkurven zwischen Banyuls und Biarritz erkundet. Wir zeigen Ihnen die schönsten Etappen zum Selberfahren.

Kerle, Kunst und Kehren

Als Kartograf der schönsten Pass- und Kurvenstraßen Europas hat sich der Münchener Fotograf Stefan Bogner mittlerweile einen Namen gemacht. Nach Frankreich, Schweiz und Italien widmet er nun die vierte Ausgabe seines Magazins "Curves" den weniger bekannten und erschlossenen Pyrenäen. Das Heft erzählt eine Road-Story rund um "Kerle, Kunst und Kehren" - und zeigt auf mehr als 200 Seiten in grandiosen Fotografien die südländisch-kargen Berglandschaften der rund 430 Kilometer langen Gebirgskette zwischen Frankreich und Spanien. So menschen- und maschinenleer die Bilder von Stefan Bogner auch sind - hinter den Kulissen hat der Fotograf durchaus die adäquaten Mittel der schnellen Fortbewegung zur Hand: Viele Aufnahmen entstanden aus dem Helikopter, ansonsten war das Team mit dem neuen Porsche 911 Turbo sowie einem klassischen Fanini-Rennrad in den Pyrenäen unterwegs. 

Turbo and Fanini

Fotos / Video: Stefan Bogner

Curves 4 Pyrenäen ist beim Delius Klasing Verlag erschienen und kann unter delius-klasing.de bestellt werden.