Feiern Sie Ihr privates Festival of Speed mit den Good Wood Cars

Es gibt kaum mehr traditionelles Holzspielzeug für Kinder. Wie schade, fand Sebastian Toddenroth und bietet jetzt Rennwagen der sechziger, siebziger und achtziger Jahre aus dem robusten Material für den Rennkurs im Spielzimmer. Das könnte wie bei ihm der Beginn einer großen Leidenschaft sein.

Helden aus Holz

Das Design wurde so gestaltet, dass sich mit den einzelnen Autos auch gut spielen lässt, weswegen sie nicht nur in leicht verständlichen Bausätzen geliefert werden, sondern auch aus glattem aber robustem Ahornholz bestehen. Für seine erste Serie von Miniboliden hat sich Toddenroth für den wohl berühmtesten Rennwagen überhaupt entschieden: Der Porsche 917k wird mit drei legendären Rennstallfarben ausgestattet. Neben diesen Farben von Salzburg, Gulf und Martini Racing erhalten kleine Champions auch Aufbewahrungsboxen, die den berühmten Porsche-Trucks, die in den frühen Siebzigern die Paddocks bevölkerten, nachempfunden wurden. Schon die ersten Entwürfe der Good Woods sind so attraktiv, dass Kinder sie vermutlich vor den Vätern verstecken müssen. Classic Driver wird die fertige Produktreihe zeigen, so, wie der Serienstart anläuft. Schließlich gibt es in der Redaktion genügend große Kinder, die sich schon auf diese Holzautos freuen.

Fotos: Sebastian Toddenroth