Porsche Cayman S Black Edition: Schwarz in Schwarz

Nach dem Porsche 911 und dem Boxster S kommt nun auch der Cayman S als Black Edition. Der ganz in Schwarz gehaltene Zweisitzer wird von einem 3,4-Liter-Sechszylinder-Boxermotor angetrieben, dessen Leistung um zehn PS auf 330 PS erhöht wurde.

Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt im Porsche Cayman S Black Edition nach 5,1 Sekunden, wenn man sich für das Sechsgang-Schaltgetriebe entscheidet. Mit dem optional erhältlichen Doppelkupplungsgetriebe werden die 100 km/h nach 5,0 Sekunden erreicht. Wer unter den fünf Sekunden bleiben möchte, muss auf das Sport Chrono Paket mit der darin enthaltenen Launch Control zurückgreifen: Damit vergehen lediglich 4,8 Sekunden für den prestigeträchtigen Standardsprint. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 279 km/h um zwei Kilometer pro Stunde über der des Serienmodells.

Schwarz lackierte 19 Zoll Boxster-Spyder-Räder, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht sind ebenso an Bord wie automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel. Platz nehmen Fahrer und Beifahrer im Mittelmotor-Coupé auf schwarzen Teilledersitzen mit Porschewappen auf den Kopfstützen. Hinweis auf das Sondermodell geben die aus Edelstahl gefertigten Türeinstiegsblenden, die mit dem Schriftzug Black Edition versehen sind. Der Porsche Cayman S Black Edition ist ab Juli 2011 für 67.807 Euro zu haben – das sind 5.236 Euro mehr als für den Cayman S aufgerufen werden.

Weitere Informationen zum Porsche Cayman S Black Edition finden sich unter porsche.de.

Porsche Cayman S Black Edition: Schwarz in Schwarz Porsche Cayman S Black Edition: Schwarz in Schwarz
Porsche Cayman S Black Edition: Schwarz in Schwarz Porsche Cayman S Black Edition: Schwarz in Schwarz

Text: Thomas Weber
Fotos: Porsche