Wenn aus Porsche-Ästhetik und Zweiradtechnologie ein E-Bike entsteht

Die Verbindung von klassischem Design und modernster Technologie ist ein Haupttrend in der Autoindustrie. Deswegen hat das Team von Vintage Electric sofort die Chance ergriffen, mit einem der Stars der Custom-Porsche-Szene zu arbeiten. Das Resultat ist die limitierte Retro-Rakete Outlaw Tracker.

California dreamin`

Die legendären 356 Porsche des Outlaws Rod Emory sorgten mit ihren nicht ursprünglichen Modifikationen und Einflüssen aus der Hot Rod-Szene für Entrüstung in der strengen Klassikerwelt. Auch die elektrischen Fahrräder von Vintage Electric haben für Aufruhr gesorgt. Jetzt sind diese unorthodoxen Entwickler eine geradezu naheliegende Verbindung eingegangen, und das Resultat dieser Kooperation ist ein limitiertes Modell namens Outlaw Tracker. Dieses Bike, das auf 50 Stück begrenzt ist, wird in Manufaktur in Kalifornien hergestellt und besitzt einige Features, die an die 356 von Emory erinnern wie beispielsweise eine Lackierung in Carrera Silber, einen Scheinwerfer mit Schutzgitter und sogar das charakteristische Pegasus-Motiv auf dem Rahmen. Wie die klassischen Porsches, die ihn inspirierten, sieht der Outlaw Tracker nicht nur gut aus, er ist auch noch schnell. Im Rennmodus beschleunigt das Elektrorad auf 35 Meilen die Stunde und bietet zugleich im Street Mode eine Reichweite von 35 Meilen. Stilvoller kann man wohl nicht pendeln, es sei denn, man besitzt einen Outlaw 356.

Fotos: Vintage Electric

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Vintage Electric, außerdem gibt es eine Auswahl an Porsche 356 zum Verkauf im Classic Driver Markt.