Bonhams präsentiert die verschollenen „Broughs of Bodmin Moor”

Ein Schatz aus acht Brough Superior-Motorrädern galt lange als verloren, ehe er nach 50 Jahren in einem englischen Dorf entdeckt wurde. Die historischen Exemplare werden im April bei Bonhams versteigert.

Sensationeller Fund

Für das Auktionshaus Bonhams gehört diese Sammlung, welche nach ihrem Fundort die „Broughs of Bodmin Moor” getauft wurde, zu den „bedeutendsten Motorrad-Entdeckungen der letzten Zeit”. Der Fund besteht aus acht ganzen oder in Teilen vorhandenen Motorrädern, darunter auch ein besonders seltenes Vier-Zylinder-Exemplar. Ein halbes Jahrhundert ruhten die Bikes in einer Scheune in Cornwall und galten auch zwischenzeitlich als zerstört. Mit diesem Mythos hat Bonhams mit der Präsentation des Schatzes aufgeräumt. Der Versteigerer wird diese letzte bekannte Sammlung unrestaurierter Brough Superiors bei der „Important Collectors”-Auktion am 24. April 2016 im englischen Stafford aufrufen. Die als „restaurierbar” eingestuften Brough Superior-Lose werden von 6.000 bis 120.000 Pfund geschätzt. Gemessen am früheren Erfolg von stark restaurationsbedürftigen Broughs, die unter den Hammer kamen, dürfte der Schätzwert von Bonhams bei weitem überboten werden.

Photos: Bonhams

Sie finden einige hundert moderne und klassische Motorräder zum Verkauf im Classic Driver Markt.