L’Art de l’Automobile bringt die Prototypen zurück auf die Straße

Mit L’Art de l’Automobile vermittelt Arthur Kar nicht nur seltene Sammlerautos, er entwirft auch international erfolgreiche Mode, in der sich Automobilkultur und Streetwear verbindet. Die neueste „Capsule Collection“ steht ganz im Zeichen des Langstreckensports.

Arthur Kar aus Paris ist einer der Avantgardisten der europäischen Automobilszene: Unter dem Namen „L’Art de l‘Automobile“ handelt er nicht nur mit Sammlerautos vom Aston Martin DB2 bis zum aktuellen Porsche 911 GT3 Touring – er entwirft auch äußerst zeitgenössische Streetwear, die so gar nicht zum oft eher konservativ-zugeknöpften Habitus der automobilen Concours-Elite passt. Kars übergroße und mit automobilen Motiven bedruckte T-Shirts, Sweater und Accessoires erinnern an die Arbeit aktueller Stardesigner wie Virgil Abloh (Louis Vuitton) oder Demna Gvasalia (Balenciaga), die den Look der Clubkultur der 1980er und 1990er Jahre in der Haute Couture salonfähig gemacht haben. Zu den prominentesten Trägern von „L’Art de l‘Automobile“ zählen LeBron James und die Kinder von Kanye West. 

Für den neuesten „Drop“ ließen sich Arthur Kar und sein Team bei L’Art de l‘Automobile von den Prototypen-Rennwagen der Gruppe C wie dem Jaguar XJR-14 inspirieren. Ein Großteil der „Kar GT Prototype Championship“ Capsule Collection ist bereits ausverkauft – die verfügbaren Teile finden Sie im Webshop von L’Art de l’Automobile

Alle zum Verkauf stehenden Sammlerautos von L'Art de l'Automobile finden Sie im Classic Driver Markt.

Empfohlene Artikel