Mercedes-Benz S 65 AMG: Die Limousine in neuen Leistungsdimensionen

Die Mercedes-Benz S-Klasse wird mit einem Zwölfzylinder-Biturbomotor und 1000 Newtonmetern Drehmoment demnächst eine echte Konkurrenz für reinrassige Supersportwagen. Nachdem der CL 65 AMG bereits im März auf dem Genfer Automobilsalon seine Debüt feierte, folgt nun mit gleicher Kraft die Limousine als S 65 AMG. Die 612 PS-Brüder sind die bislang stärksten Automobile in der über 35jährigen Firmengeschichte von Mercedes-AMG.

Mercedes-Benz S 65 AMG: Die Limousine in neuen Leistungsdimensionen Die Limousine wird wie auch das Coupé von einem neu konstruierten 6,0-Liter-V12-Motor angetrieben, der dank Biturboaufladung eine in dieser Hubraumklasse bisher ungekannte Kraftentfaltung bietet: Der AMG-Zwölfzylindermotor leistet 612 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 1000 Newtonmetern, das zwischen 2000 und 4000/min zur Verfügung steht. Die imposanten Motordaten sorgen für Fahrleistungen in einer neuen Dimension: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h erfolgt in 4,4 Sekunden ab, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt). Die Kraftübertragung übernimmt das AMG SPEEDSHIFT Fünfgang-Automatikgetriebe mit Lenkradschaltung.

Die Premiere bei den Niederlassungen erfolgt für den S 65 AMG sowie den CL 65 AMG ab Dezember 2003.

Text: Jan Richter
Fotos: DaimlerChrysler