Tod's No_Code präsentiert die Visionen großer Designer in Mailand

Während des Mailänder Salone del Mobile schuf Tod´s No_Code als experimentelle Abteilung der Marke eine facettenreiche Ausstellung, die aus dem Blickwinkel großer Unternehmer, Designer und kreativer Geister wie Marcello Gandini, Chris Bangle und Mai Ikuzawa unseren Alltag beleuchtet.

Wir leben in einer Welt, die sich atemberaubend schnell wandelt. Die Weise, wie wir arbeiten, uns kleiden, essen und zusammenleben, entwickelt sich in viele Richtungen. Bei der Mailänder Designwoche überraschte nun die italienische Schuh- und Modemarke Tod's No_Code mit einer unkonventionellen Ausstellung im Spazio Cavallerizze, die Einsichten in unsere Gesellschaft und Kultur aus der Perspektive von sechs Designvisionären und kreativen Köpfen zeigte. Zu diesem Kreis zählten der einflussreiche Bertone-Designer Marcello Gandini, der frühere Designchef von BMW Chris Bangle sowie Mai Ikuzawa, Creative Director und automobilbegeistertes Mulitalent. Die Ausstellung wurde von Michele Lupi, selbst der neu ernannte Markenvisionär von Tod's, zusammengestellt und kuratiert. Die kurzen Interviews, die für die Tod's_No Code „Shelter”-Ausstellung geführt worden sind, wurden in eigens entwickelten kleinen architektonischen Strukturen untergebracht, für die sich ihr Schöpfer Andrea Caputo von Zelten, Iglus, Yurten und anderen traditionsreichen Behausungen inspirieren ließ. Tod's No_Code erlaubte Classic Driver freundlicherweise, drei dieser Filme zu zeigen.

Mai Ikuzawa

Mai Ikuzawa ist Rennfahrerin, grafische Designerin, Stilikone und Unternehmerin. Sie ist die Gründerin der in London basierten Creativagentur Bow Wow International. Ihr Vater Tetsu Ikuzawa ist ein international gefeierter Rennfahrer.

Marcello Gandini

Marcello Gandini zählt zu den wichtigsten Autodesignern des 20. Jahrhunderts. Aus seiner Hand stammen Ikonen wie der Lancia Stratos Zero und der Lamborghini Miura. 

Chris Bangle

Chris Bangle war früher Head of Design bei BMW.  Sein einflussreichstes Design ist das BMW GINA Concept Car.

Wenn Sie selbst diese außergewöhnliche „Shelter”-Erfahrung machen möchten, dann ergibt sich im Lauf des kommenden Sommers in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul noch eine Gelegenheit, denn dort wird die Ausstellung von Tod's No_Code zu sehen sein. 

Empfohlene Artikel