Kommen Sie mit an Bord der Zeitmaschine zum Goodwood Revival 2016

Es ist wieder soweit: Holen sie Ihre historischen Kostüme aus dem Schrank und begeben Sie sich auf die wahnwitzige automobile Zeitreise namens Goodwood Revival.

Der krönende Abschluss

Nach dem Wirbel der vielen Events in letzter Zeit kann man sich jetzt noch auf das Goodwood Revival als krönendem Event im Klassikkalender freuen. Lord March und sein Team werden unermüdlich gearbeitet haben, um Besuchern wieder einmal ein unvergessliches Wochenende angefüllt mit Motorsport, Stil und einer großen Dosis Nostalgie zu schenken. Wie immer werden die Organisatoren auch ein paar Überraschungen aus dem Ärmel zaubern, die in typischer Goodwood-Manier für begeisterte Verblüffung sorgen sollten.

Goodwood glänzt

Zu den unvergleichlichen Startaufstellungen in Goodwood kommt in diesem Jahr beispielsweise erstmals die Kinrara Trophy hinzu: ein einstündiges Rennen mit zwei Fahrern für die vor 1963 gebauten geschlossenen GT-Rennwagen, das bei Sonnenuntergang am Freitagabend abgehalten wird. Beim Wettkampf um die St. Mary´s Trophy stehen sich ausschließlich Austin A35 gegenüber, am Steuer Rennlegenden, die sich für den Glanz von Goodwood keinen Zentimeter gönnen werden. Der verstorbene Sir Jack Brabham wird mit einer Parade gewürdigt, in der Autos aus seiner bedeutenden Karriere als Fahrer und Konstrukteur vorfahren. Außerdem wird die „Return to Power” der Formel 1 im Jahr 1966 gewürdigt, als mit der verdoppelten Motorleistung auch der Aufbruch in eine neue Ära der Geschwindigkeit und Technologie eingeläutet wurde. Lamborghini hat sich die Ausstellungsfläche der Earls Court Motor Show gesichert und zeigt jedes Fahrzeug, das je mit dem Emblem des rasenden Stiers gefertigt wurde, auch die Traktoren! Am Samstagmorgen wird sich im Race Control-Gebäude eine Runde von durchaus eigenwilligen und meinungsstarken Motorsportgrößen treffen, um im Historic Racing Forum von Credit Suisse über die Vorzüge von geschlossenem Cockpit gegenüber Open-Wheeled Racing zu streiten.

Die gute, alte Nostalgie

Natürlich machen die Rennen nur einen Teil des Revival Zaubers aus. Denn dazu gehört das Parfum von Castrol R in der frischen frühherbstlichen Morgenluft, die P51-D Mustang, die im Morgengrauen startet oder die zigtausend Besucher in liebevoll zusammengestellten Vintage-Outfits, die Schulter an Schulter mit einigen der größten Rennfahrer aller zeit über das Anwesen flanieren.  Das Revival ist wirklich mehr als nur die Summe seiner Teile. Wir hoffen, viele unserer Leser dort zu treffen.

Fotos: Rémi Dargegen © 2016

Sie finden alle unsere Berichte vom Goodwood Revival 2016 mit freundlicher Unterstützung von Credit Suisse in unserem regelmäßig aktualisierten Überblick.