Ikonen der Uhrengeschichte No. 16: Rado DiaStar

Ikonen der Uhrengeschichte No. 16: Rado DiaStar

In unserer Serie Ikonen der Uhrengeschichte stellt Experte Gisbert L. Brunner Armbanduhren mit Kultstatus vor. In dieser Woche betreiben wir Materialforschung mit einer ungewöhnlichen Uhr – der DiaStar von Rado.

Weil die Golduhren, welche die schweizerische Rado gegen 1960 nach Fernost exportierte, wegen deutlicher Kratzspuren häufig aufpoliert werden mussten, erteilte der damalige Chef Paul Lüthi den Auftrag, mit Hartmetallen zu experimentieren. Allerdings war dem erfahrenen Uhrenmanager klar, dass die gängigen Gehäusedesigns – selbst mit neuen Werkstoffen – nicht zu den gewünschten Resultaten führen würden.

Nach vielen Versuchen und Rückschlägen konnte Rado bereits 1962 eine besondere Weltpremiere feiern: Die kratzfeste Armbanduhr mit dem Namen DiaStar. Die Bezeichnung der Novität setzte sich aus den Begriffen Diamant und Star zusammen. Wegen des gewöhnungsbedürftigen ovalen Designs stieß die „DiaStar“ anfänglich auf eher zurückhaltende Resonanz.

Ikonen der Uhrengeschichte No. 16: Rado DiaStar

Der Verkauf der 1,5-Millionsten DiaStar im Jahr 1987 zeigte letztendlich den Erfolg der ungewöhnlichen Uhr. Wer diesen Million-Seller sein Eigen nennen möchte, muss nur nach dem „Original“ fragen. Denn unter dieser Bezeichnung rangiert die DiaStar nun in der Produktpallette.

Die nächste Woche steht ganz im Zeichen der Krone, laden wir die Rolex Datejust in den Ikonen-Olymp ein.

In der Serie Ikonen der Uhrengeschichte bereits erschienen:

No. 1: Audemars Piguet Royal Oak

No. 2: Breitling Navitimer

No. 3: Bulgari-Bulgari von Bulgari

No. 4: Cartier Santos

No. 5: Chronoswiss Regulateur

No. 6: TAG Heuer Carrera

No. 7: Hublot Classique

No. 8: IWC Portugieser

No. 9: Jaeger-LeCoultre Reverso

No. 10: Lange & Söhne Lange 1

No. 11: Nomos Tangente

No. 12: Omega Speedmaster Professional

No. 13: Panerai Luminor Marina

No. 14: Patek Philippe Nautilus

No. 15: Porsche Design P‘6530 Chronograph

Text: Gisbert L. Brunner
Foto: Hersteller