Ford verkauft Aston Martin

Ford verkauft Aston MartinSeit dieser Woche ist es offiziell: Ford hat Aston Martin verkauft. Der Käufer ist eine internationale Investorengruppe, angeführt von David Richards, John Sniders, Investmens Dar und Adeem Investment. Der bisherige Chef von Aston Martin Dr. Ulrich Bez wird auch zukünftig die Geschicke des Unternehmens leiten. David Richards ist im Übrigen Gründer und Besitzer der Firma Prodrive, die als technischer Partner für das Aston Martin Rennteam auftritt. Richards wird dem neuen Vorstand beitreten.

Die weiteren Partner stammen aus den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten. „Die neue Partnerschaft eröffnet Aston Martin spannende und umfassende Möglichkeiten“, sagt der alte und neue Vorstandschef von Aston Martin Dr. Ulrich Bez.

Die neuen Besitzer machten klar, dass an Projekten wie an der 2006 vorgestellten Studie Rapide festgehalten werde. Nächste Neuvorstellung wird der DBS sein. Auch die 1.800 Arbeitsplätze am Standort in Gaydon sollen erhalten bleiben.



Nach offiziellen Angaben hat das Konsortium 479 Millionen Pfund für die Traditionsmarke geboten.

Text: Classic Driver
Fotos: Aston Martin



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!