Fliegerhorst „Vorgarten“: Mirage Kampfjet zu verkaufen

Schilder zum Schutz des Eigenheims vor Dieben wie „Hier wacht Hasso“ sind absolut von gestern. Die perfekte Langfinger-Abschreckung bietet ein echter Kampfjet im Vorgarten. Zum Beispiel eine Mirage V.

So eine Mirage V schindet allerdings nicht nur bei bösen Buben Eindruck, sondern dürfte auch bei Nachbarskindern recht gut ankommen. Wie praktisch, dass der französische Auktionator Artcurial einen ausgedienten Jet der Belgischen Armee im Angebot hat.
 

Fliegerhorst „Vorgarten“: Mirage Kampfjet zu verkaufen Fliegerhorst „Vorgarten“: Mirage Kampfjet zu verkaufen

Für einen Schätzpreis von 90.000 bis 120.000 Euro wird die 1971 in betrieb gestellte Mirage V angeboten. Der 6.144 Kilogramm schwere Kampfjet erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 2.3. Wer jetzt schon das Scheckbuch zückt – in der Hoffnung auf einen kurzen Flug zum Einkaufen oder zum Opernbesuch in einer entfernten Stadt – muss jetzt sehr stark sein. Gemäß gesetzlicher Bestimmungen zum Unterbinden des illegalen Handels mit Kriegsgütern darf die Dassault Mirage V nur für Ausstellungszwecke verwendet werden. Dafür liefert das Auktionshaus den Jet innerhalb Frankreichs frei Haus.

Fotos: Artcurial