Eames Galore - Wright versteigert JF Chen Collection

Mit ihren Möbel und Objekten haben Charles und Ray Eames die amerikanische Designgeschichte des 20. Jahrhunderts endscheidend geprägt. Nun kommt eine Sammlung mit fast 300 ihrer Arbeiten unter den Hammer.

Ikonen in Sperrholz und Fiberglas

Seit einigen Jahren erlebt das Mid-Century-Design von Charles und Ray Eames eine spektakuläre Wiederkehr. Kaum ein stilbewusst eingerichtetes Wohnzimmer in London, Tokio oder Berlin, dass ohne einen der charakteristischen Retro-Stühle und Sessel auskommt. Doch während der Markt mit mehr oder weniger gut gemachten Remakes und Kopien überschwemmt wird, sind echte Eames-Klassiker nicht leicht zu finden. Umso mehr dürften sich Sammler über eine Versteigerung freuen, die das Auktionshaus Wright aus Chicago für den 10. September 2015 angesetzt hat: Unter den Hammer kommen dabei nahezu 300 Möbel und Objekte von Charles und Ray Eames, die aus der Sammlung von JF Chen stammen. Das Spektrum reicht von frühen Arbeiten für einen Designwettbewerb des MoMA bis hin zu Stühlen aus Sperrholz und Fiberglas, Regalen aus der Eames-Storage-Units-Serie sowie Werken aus Aluminium. Einen besseren Überblick über das Schaffen der wegweisenden Designer wird man so schnell nicht wieder finden.

Weitere Informationen unter wright20.com.