Konzept-Kamera aus Korea: Verbeugung vor Dieter Rams

Von dem jungen Entwerfer Kim Seongjin stammt eine Digitalkamera, die das legendäre Braun-Design von Dieter Rams aufgreift. Leider ist sie bisher nur eine Idee.

Rams Entwürfe sind Vorbilder guter Formen

Nicht nur Sir Jonathan Ive, der Übervater des Apple-Designs, verehrt den großen deutschen Industriegestalter. Auch für den jungen Koreaner Kim Seongjin sind die Produkte, die Dieter Rams in den 1950er und 1960er Jahren für den Elektrohersteller Braun entwarf, Vorbilder der guten, sprich funktionalen Form. Als Hommage baute er eine schnörkellose, weiße Digitalkamera, deren klare Schönheit dem alten Grundsatz „weniger ist mehr” auf aktuelle Weise folgt. Leider ist das Neo-Retro-Stück vorerst ein Konzept. Aber nachdem Leica und Rollei für digitales Fotografieren wieder auf ihre klassische Formensprache zurückgreifen, findet vielleicht auch Seongjin einen Abnehmer für seinen Entwurf.

Der junge Koreaner, der in diesem Jahr sein Industriedesign-Studium an der Hongik Universität in Seoul erfogreich beendete, taufte seinen Kameraentwurf  "Digital Camera Hommage for Dieter Rams". 

 

Weitere Arbeiten des talentierten Designers aus Korea, finden Sie auf der Internetseite von Kim Seongjin