So haben Sie die Helden von Star Wars noch nie gesehen

Die Science-Fiction-Filmreihe „Star Wars“ gehört zu den großen Erzählungen der Neuzeit. Nun ist ein schwergewichtiger Bildband erschienen, der die Entstehungsgeschichte der Originaltrilogie mit spannendem Archivmaterial nachzeichnet.

Kein anderer Regisseur hat die Geschichte vom Kampf zwischen Gut und Böse so episch inszeniert wie George Lucas mit seiner Filmserie „Star Wars“. Seit 1977 zum ersten Mal die Fanfaren des Soundtracks erschallen und die magische Formel „Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie ...“ über die Kinoleinwände flimmerte, hat der Krieg der Sterne seinen festen Platz im Popkulturerbe der Menschheit eingenommen. Auch mehr als 40 Jahre nach dem Kinodebüt schlägt die Heldenreise von Luke Skywalker, Han Solo, Prinzessin Leia, R2-D2 und C-3PO Millionen Zuschauer in ihren Bann – und auch Darth Vader musste seinen Status als schlimmster Schurke des Universums noch nicht abtreten. 

Zur Faszination von „Star Wars“ tragen natürlich auch die großartigen Spezialeffekte der Originaltrilogie bei, die sich auch im digitalen Zeitalter noch sehen lassen können. Bei Taschen ist nun ein fulminanter Bildband erschienen, der bei jedem Sternenkrieger einen festen Platz in der Bibliothek finden sollte. Im mehr als 600 Seiten starken „Star Wars Archiv: 1977–1983“ erzählt der Filmhistoriker Paul Duncan nochmals die Geschichte der Dreharbeiten. Viele der Dokumente und Fotos dürften selbst Hardcore-Fans noch neu sein, und ein exklusives Interview mit George Lucas bietet den Lesern einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen.  

Fotos: Courtesy TASCHEN/TM & © 2018 LFL. All Rights Reserved.