McIntosh MX406 Autoradio: Audio-Klassiker fürs Auto

Seit 60 Jahren begeistern Boxen, Verstärker und Plattenspieler von McIntosh Musikliebhaber. Auch die Rockband The Grateful Death vertraute auf die amerikanische Marke: 1974 beschallten die Rocker ein Konzert in San Franzisco mit ihrer Wall of Sound bestehend aus 641 McIntosh-Boxen.

Nun hat McIntosh ein Autoradio im Design seiner legendären Verstärker vorgestellt. Das schlichte, klassische Design des neuen Autoradios, mit der kryptischen Bezeichnung MX406, passt gut in das Cockpit eines Klassiker oder Youngtimers. Das gesamte Layout des neuen Audio-Klassikers ist auf das Wesentliche reduziert: Zwei große Drehknöpfe zum einstellen der Frequenz oder Titelauswahl der eingelegten CD und der Lautstärke sind die auffälligsten Bedienelemente des Radios. Den wertigen Eindruck vermitteln ebenfalls die Programmwahlknöpfe und die Glasoberfläche, durch die Schalter und Knöpfe durchgesteckt wurden. Ein kleines liebevolle Detail und Remineszens an Vintage-Audio_Systeme, ist eine kleine Anzeige am CD-Einschub: der roter Indikator zeigt an, wenn eine CD eingelegt ist.

Das Autoradio von McIntosch ist von ästhetischer Seite betrachtet eine gute Alternative zum neu aufgelegten Becker-Mexico-Radio, auch wenn dieses natürlich im Gegensatz über ein integrierte Navigationssystem verfügt. Leider wird das McIntosh-Autoradio vorerst nur in den USA vertrieben, kann aber nach einer Umrüstung auch in Europa funktionstüchtig gemacht werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.mcintoshlabs.com.

Foto: McIntosh