Diese neuen Autobücher gehören auf jede Weihnachtswunschliste

Warum gießen Sie sich nicht einen Whiskey ein, hören entspannenden Jazz von Ornette Coleman und machen es sich im Lesesessel bequem? Denn mit diesen faszinierenden und wunderbaren aktuellen Autobüchern sollten Sie sich auf lange Winterabende freuen.

276.864 kilometres

Mit ihren unkonventionellen Büchern und Zeitschriften aus ihrem Verlag WAFT haben Bart Lenaerts und Lies de Mol die Welt der Automobile seit zehn Jahren bereichert. Um diesen Geburtstag zu feiern, haben sie jetzt einen beeindruckenden Jubiläumsband zusammengestellt, der einige der brillanten Fotografien sowie seltene Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen gewährt. Die Edition ist auf 250 Stück limitiert.

Porsche 911 Design Book

Zeitgleich mit der Premiere des neuen Porsche 911 hat sich „Ramp”-Verleger Michael Köckritz mit Michael Mauer, Designchef von Porsche, zusammengetan, um ein Buch zu entwickeln, das dem kreativen Prozess nachspürt, den es braucht, wenn man die Ikone schlechthin unter den Sportwagen in der nunmehr achten Generation konzipiert. 

Enzo Ferrari: Power, Politics, and the Making of an Automotive Empire

Luca Dal Montes wichtiges Werk über Il Commentatore Enzo Ferrari erntete beim Erscheinen in Italien 2016 große Zustimmung bei der Kritik. Nun hat der Autor endlich auch dieses 1.000 Seiten umfassende Meisterwerk auf Englisch vorgelegt. Verlegt von David Bull Publishing, stellt „Enzo Ferrari: Power, Politics, and the Making of an Automotive Empire” die maßgebliche Biographie dieses komplexen und leidenschaftlichen Mannes dar, dem es gelang, eine der weltweit am meisten verehrten Marken zu formen.

Grossglockner 

Mit seinem Gipfelkreuz auf 3.789 Metern ist der Grossglockner Österreichs höchster Berg. Sollten Sie seine zeitlose Schönheit lieber genussvoll aus der Loge der ledernen Sportwagensitze genießen wollen, statt die Majestät zu Fuß hinaufzusteigen, dann sind die alpinen Serpentinen, die zur Grossglockner Hochalpenstraße gehören, so herausfordernd wie malerisch. Mit Bildern von Stefan Bogner und begleitenden Texten unseres Jan Baedeker wird Ihnen dieses Buch Inspirationen für eine unvergessliche Ausfahrt mit grandiosem Panorama schenken.

The Key

Wer nur zu gerne erfahren will, wer die wichtigsten Autosammler der Welt sind und - vor allem - welche Automobile in ihren Garagen parken, kommt an diesem Buch nicht vorbei. „The Key” , herausgegeben durch den Classic Car Trust bietet Einblicke in das Topsegment „unseres” milliardenschweren Marktes und analysiert Daten von über 200 Sammlern, die zusammengenommen Tausende der bedeutendsten klassischen Fahrzeuge besitzen. „Mit der Verbindung aus Passion und Kommerz ist diese Sammlerwelt nicht so verschieden von jener des Profisports”, wird in der Verlagsbeschreibung vermutet. 

Alfa Romeo Tipo 33 / 1967

Sollten Sie noch nie die sinnlichen Kurven oder das zutiefst verzückende Bellen eines Alfa Romeo Tipo 33 von 1967 hautnah erlebt haben, dann ist dieser neuer Band über den bahnbrechenden Sportrennwagen vermutlich ein guter Ersatz. Das 312 Seiten umfassende Buch erzählt die Entwicklungsgeschichte dieses einzigartigen Fahrzeugs und zählt noch einmal die Stationen der Saison 1967 auf. Ein fesselnder Abschnitt ist auch dem Tipo 33 Stradale gewidmet, der einfach atemberaubend sexy ist. 

Classic Car Auction Yearbook 2017 / 2018

Wer sehr genau den Markt der Sammlerautos verfolgt, kommt um die jüngste Ausgabe des „Classic Car Auction Yearbook ” von Adolfo Orsi und Raffaele Gazzi nicht herum. Die diesjährige Auflage bietet interessante und unabhängige Analysen der insgesamt 5.628 wichtigen internationalen Auktionsergebnisse, die vom 1. September 2017 bis 31. August 2018 reichen. „Die Resultate belegen, dass Provenienz zusammen mit Historie, Reputation des Restaurators sowie die Seriosität der Recherche bedeutend mehr Gewicht bekommen als noch in der Vergangenheit”, stellt Orsi fest. „Dieses Signal und die gewachsene Berücksichtigung von Qualität und Zustand des Fahrzeugs kann man als positive Anzeichen in der kulturellen Entwicklung unseres Sektors werten.” 

Abarth: Racing Car

Mit sensationellen Aufnahmen von Stefan Bogner, Rémi Dargegen und einer Reihe anderer fantastischer Fotografen, ist „Abarth: Racing Cars” geradezu Pflichtlektüre für alle, welche die komplexe Geschichte des ideenreichen Carlo Abarth und seiner „kleinen aber bösen” Autos verstehen wollen. Hier sind zum Einstieg schon einmal zehn außergewöhnliche Exemplare.

Gulf 917

Mit dem puderig zarten Blau in Kombination mit orange der von Gulf gesponserten Porsche 917, die von John Wyers Team in den frühen siebziger Jahren auf die Rennstrecke geschickt wurden, gehören diese Rennwagen zu den Ikonen des Motorsports. Nicht zuletzt auch, weil Steve McQueen ihnen in „Le Mans” ein filmisches Denkmal geschenkt hat. „Gulf 917” umfasst die Chassisnummern wie auch die Rennresultate von jedem der Wyer Porsche 917 und präsentiert darüber hinaus viele seltene Fotografien.