Bugatti-Fund für 260.500 Euro versteigert

Der im Lago Maggiore gefundene Bugatti Brescia Typ 22 Roadster wurde an diesem Wochenende auf der Rétromobile in Paris versteigert. Der Schätzpreis war zwischen 70.000 und 90.000 Euro angesetzt, der Zuschlag fiel letzlich bei 260.500 Euro.

Sechs Bieter waren an dem 70 Jahre alten Bugatti-Wrack interessiert und trieben den Preis schließlich auf sagenhafte 260.500 Euro – für ein Fahrzeug, das nur noch zu 20 Prozent erhalten ist. Der Käufer ist ein renommierter Sammler aus Europa und hat den Wagen für sein zukünftiges Museum in Los Angeles ersteigert. Das Fahrzeug wird damit in seinem jetzigen Zustand konserviert und zukünftig in Kalifornien der Öffentlichkeit zugängig gemacht.

Bugatti-Fund für 260.500 Euro versteigertBugatti-Fund für 260.500 Euro versteigert

Den Bergungsbericht und eine ausführlich Geschichte über das Fundstück finden Sie hier. Alle Ergebnisse der Bonhams-Auktion auf der Rétromobile in Paris finden Sie unter www.bonhams.com.

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: Bonhams



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!