Werks-Lancia Delta als Attraktion der neuen Leclere Auktion

Unter der sehr vielfältigen und interessanten Auswahl an Sammlerautos, die an diesem Wochenende bei der Leclere Motorcars Auktion in Paris unter den Hammer kommt, ragt ein Werks-Lancia Delta Integrale HF mit afrikanischer Vergangenheit heraus....

Die Lots der am 21. Oktober (Sonntag) abgehaltenen Leclere Motorcars Auktion in Paris sind so unterschiedlich wie anziehend. Wir lieben zum Beispiel den ockergelben Alfa Romeo Sprint GT von 1962 mit seinem wunderbar kontrastierenden roten Interieur (Schätzpreis 38.000 – 45.000 Euro) und das kleine Juwel in Gestalt einer Alpine A110 von 1969 mit kräftigem 1300 S-Motor (Schätzpreis 50.000-70.000 Euro).

Unsere größte Zuneigung genießt jedoch ein Lancia Delta Integrale HF. Und zwar nicht nur irgendeiner, sondern ein vollwertiges Martini-Werks-Auto, das 1989 mit den Argentiniern Jorge Recalde und Jorge de Borgio bei der Safari Rallye startete und kurz vor dem Ziel mit Motorschaden ausfiel. Noch außergewöhnlicher ist die Tatsache, dass das mit den typischen Safari Vorbauten versehene Auto danach verkauft und nie mehr bewegt wurde. So präsentiert es sich bis heute in dem Zustand, in dem es damals in Nairobi an den Start ging – zusammen mit den von Gianni Agnelli (!) unterzeichneten Werks-Zulassungsdokumenten. Sein Preis wird nur auf Nachfrage genannt, doch sind wir sicher, dass mehr als nur ein Sammler am Sonntag ein genaues Auge auf dieses Auto werfen wird.

Sie finden unsere 10 Favoriten aus der Verkaufsliste gleich hier oder alternativ im gesamten und im Classic Driver Markt hinterlegten Katalog

Unsere 10 Favoriten von Leclere Motorcars in Paris