Was Sie bei den Classic Days 2016 auf Schloss Dyck nicht verpassen sollten

Vom 5. bis 7. August 2016 starten auf Schloss Dyck wieder die Motoren zu den Classic Days, die in der Szene als deutsche Ausgabe des Goodwood Revivals gefeiert werden. Classic Driver ist in diesem Jahr als Medienpartner mit dabei und verrät schon jetzt einige Highlights des Wochenendes.

Keine andere Klassiker-Veranstaltung in Deutschland hat ein so umfassendes Programm wie die Classic Days auf dem Anwesen von Schloss Dyck bei Jüchen in Nordrhein-Westfalen. Zu den Höhepunkten zählen ein Gleichmäßigkeitslauf für Sport- und Rennwagen bis 1961 auf einer wunderschönen, 2,8 Kilometer langen Allee-Straße, ein Concours d'Elegance im Schlosspark sowie eine "Cherry Lane", auf der Teilnehmer samt ihren Klassikern zum stilvollen Picknick eingeladen sind. Auch das Aufgebot der Automobile verspricht in diesem Jahr erstklassig zu werden: So ist es den Veranstaltern nicht nur gelungen, elf Rennwagen aus dem legendären Stall von Jägermeister Racing zusammenzutrommeln - am Steuer der orangefarbenen Renner werden ehemalige Teamfahrer wie Derek Bell , Hans-Joachim Stuck, Eckhard Schimpf , John Fitzpatrick, Mario Ketterer, Prinz Leopold von Bayern, Jochen Mass und Klaus Ludwig Platz nehmen.

Doch damit nicht genug: In einer Sonderausstellung werden historische Renntransporter gewürdigt, zudem wird das 105. Jubiläum der Rallye Monte Carlo gefeiert und ein Blick auf die Klassiker der Zukunft geworfen. Wie beim Goodwood Revival ist das Programm jedoch nicht nur auf Automobile beschränkt - rund 200 Vespa-Fahrer werden zu einer Sternfahrt zum 70. Geburtstag des Kult-Rollers erwartet. Und sollte es trotz blauem Himmel plötzlich zu donnern beginnen, dann sind das wahrscheinlich nur die Triebwerke der "Tante JU", die über den Classic Days ihre Runden dreht.

Ausführliche Informationen zu den Classic Days 2016 auf Schloss Dyck finden Sie hier.