Raten Sie mal, wer gerade 543 Klassiker auf einmal gekauft hat!

Stellen Sie sich vor, Ihre Liebe für klassische Automobile, speziell Jaguar, ist so überwältigend, dass Sie nicht zehn oder 20 davon kaufen, sondern 543! Genau diese Zahl überwiegend britischer Klassiker hielt James Hull in seiner privaten Garage. Nun hat Jaguar die komplette Sammlung gekauft.

Vom Jaguar SS100 bis zum D-Type

„Sie ist als die weltweit größte private Sammlung britischer Klassiker bekannt“, sagt Jaguar. Und nicht Irgendwelche: Jaguar SS100, XK120 „Aluminium“, frühe E-Type und ein MK X aus dem ehemaligen Besitz von Sir William Lyons persönlich finden sich ebenso in der Sammlung wie historische Swallow Sidecars und Austin Seven mit Swallow-Karosserie, C- und D-Type, 19 XJS Modelle und mehr als 20 XJ Limousinen aus „interessantem oder berühmtem“ Vorbesitz. Uns wurde mitgeteilt, dass sich die meisten Exemplare in außergewöhnlich gutem Zustand befinden.

Historie ist alles

Aber warum nur kauft Jaguar eine so große Anzahl seiner Klassiker auf? Nun, heutzutage ist die Historie das vermutlich höchste Gut eines Herstellers, um die Qualität der Marke zu vermitteln. Die Klassiker sollen bei Jaguar Special Operations in Coventry (hier wird auch das Jaguar-Heritage-Geschäft geleitet) gecheckt und instandgesetzt werden. Anschließend möchte Jaguar sie einsetzen, um die Markenhistorie weltweit zu repräsentieren.

Hulls Lebenswerk

Der britische Enthusiast, Unternehmer und Philanthrop James Hull kommentierte: „Die ganze Welt zu bereisen, um diese Sammlung über Jahrzehnte aufzubauen, beruht auf wahrer Liebe und stellt mein Lebenswerk dar. So war es auch nicht mein Ziel, den höchst möglichen Preis zu erzielen, sondern vielmehr die Zukunft dieser Sammlung in diesem Land zu sichern.“

Fotos: Jaguar

Sie möchten sich auch eine Jaguar-Sammlung aufbauen? Im Classic Driver Markt stehen aktuell 473 Jaguar zum Verkauf.