Holland & Holland rüstet den Range Rover auf

Land Rovers interne Spezialeinheit für besondere Operationen hat sich mit dem britischen Büchsenmacher Holland & Holland zusammengetan und eine besonders luxuriöse Variante des Range Rovers für Jäger und Langwaffenfreunde auf die Straße gestellt.

Der Jagdwagen basiert auf der bereits äußerst üppig ausgestatteten Range Rover LWB Autobiography Black Edition und wurde von Holland & Holland zum wahrscheinlich luxuriösesten und teuersten SUV auf Großbritanniens Straßen aufgerüstet. Äußerlich erkennt man den Super-Range nur an einigen dezenten Details wie dem exklusiven dunkelgrünen Lack, den H&H-Logos und einigen Chromelementen. Das wahre Ausmaß der Zusammenarbeit der beiden Hoflieferanten erschließt sich jedoch erst, wenn man die Türe öffnet und einen Blick in den Innenraum wirft.

Britisch-Britischer Waffendeal

Die gesamte Kabine ist mit Tan Leather ausgeschlagen, elektronisch aufklappbare Walnusholz-Tischchen und First-Class-Sitze versprechen höchsten Reisekomfort, während die obligatorischen H&H-Büchsen in einem Schrank aus Aluminium ruhen. Doch wie immer im Leben hat der Spass natürlich auch seinen Preis: 180.000 Pfund Sterling, umgrechnet rund 230.000 Euro, soll der Range Rover von Holland & Holland kosten. Die Produktion ist auf 40 Stück limitiert. Ob der luxuriöse Waffenschrank vom 334 PS starken 4,4-Liter-SDV8-Diesel oder dem 503 PS starken 5,0-Liter-Supercharged-V8 angetrieben werden soll, darf jeder Kunde übrigens selbst entscheiden.

Fotos: Land Rover

Im Classic Driver Markt finden Sie zahlreiche klassische und moderne Land Rover.