Harte Rennen und viel Spaß beim Donington Historic Festival 2017

Es ist vierzig Jahre her, dass die nach dem Krieg so lange still gelegte Strecke im englischen Donington Park ihre Wiedereröffnung feierte. Events wie das Historic Festival am vergangenen Wochenende erinnern immer wieder daran, was für eine phantastische Rennbahn Donnington doch ist.

Happy birthday to you…

Zwar werden im Jubiläumsjahr noch weitere Veranstaltungen das 40-jährige Jubiläum der britischen Vorkriegs-Grand Prix-Strecke feiern, doch reichte das am letzten Wochenende abgehaltene Historic Festival bereits aus, die Geburtstagskerzen auszublasen. Klassen für Vorkriegs-Sportwagen (unter dem treffenden Namen "Mad Jack Trophy"), Prototypen vor 1973, GT-Ikonen und Tourenwagen-Legenden boten für jeden Geschmack das Passende. 

Enthusiastisch und freundlich 

Immer war Betrieb auf der Strecke – sei es beim Lauf zur Jaguar Classic Challenge, bei den historischen und gleichwohl üppig bespoilerten Tourenwagen oder einem Rennen für Formel 2. Abseits der Rennstrecke traten bei Vorführungen für Rallyeboliden und Autos der diversen Clubs einige kuriose Modelle auf. Viele von ihnen stürmten in den Mittagpausen auf die Strecke, wo sie eine fast durchgehende Kette von 200 Fahrzeugen bildeten. Nachdem zu Anfang des Jahres MotorSport Vision (MSV) unter Leitung von Ex-Grand-Prix-Fahrer Jonathan Palmer die Strecke in den East Midlands übernommen hat, scheint auch die Zukunft des Historic Festivals gesichert. Möge es auch dank der großen Begeisterung und Freundlichkeit von Organisatoren und Zuschauern noch lange fortbestehen.

Fotos and text: Alex Lawrence für Classic Driver © 2017 

Sollten Sie Interesse haben, am nächstjährigen Donington Historic Festival teilzunehmen, finden Sie eine große Auswahl an historischen Rennfahrzeugen im Classic Driver Markt.