Fünf Sammlerautos, die Sie diese Woche Ihre Garage stellen sollten

Ein furchterregender Landy, Frankensteins Fiat 500, eine giftige Voodoo-Waffe aus Weissach und ein VW Golf, der selbst Bentley Besitzer erblassen lässt – die Marktfunde von dieser Woche beschwören die Geister automobiler Hexerei.

Ein Landy zum Fürchten

Würden Sie 76.000 Pfund oder knapp 84.000 Euro in das Customizing eines 24 Jahre alten Landies stecken? Der bisherige Besitzer dieses Land Rover Defender 90 Baujahr 1984 jedenfalls fand dies eine gute Idee und brachte das Auto zum Markenspezialisten Viezu Technology – zusammen mit einem Blankocheck und dem Auftrag, ihm den Defender seiner Träume aufzubauen. Und wir müssen zugeben, dass dieses Modell in „Gunmetal Grey“ mit kontrastierendem Aufbau in Schwarz, Wide-Body-Kit und maßgefertigtem Interieur die vermutlich furchteinflößendste Variante des guten alten Lady ist, die uns jemals vor die Augen gekommen ist.

Frankenfiat

„Das ist nicht Großmutters Kutsche für das Stilfser Joch, sondern ein feuerspeiender Drache, bereit zur Jagd auf nichtsahnende Ferrari!“, beschrieben uns unsere Freunde von Redline Automotive Restorations diesen ziemlich ungewöhnlichen Fiat 500. Nach dem Austausch des Serienmotors gegen die 200-PS-Maschine und das Getriebe aus dem legendären Honda Civic Type-R, dreht das aufgeblasene kleine Monster jetzt bis zu 9000 Mal pro Minute. „Das ist ein Cars und Coffee Killer, der Dir in jeder Kurve der Heimfahrt ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert.“ Noch Fragen jemand?

Wie man Bentley-Besitzer erblassen lässt

Wer braucht einen Aston Martin oder Bentley, wenn man einen Volkswagen GTI von 1990 in der Farbe Forest Green fahren kann? Dieses Traumboot steht aktuell zum Verkauf bei unseren französischen Freunden von L'Art de l’Automobile  – und während die erste Generation des GTI die ultimative Ikone sein mag, so ziehen wir die stilvolle zweite Generation als Inkarnation des heißen Hatch aus Wolfsburg vor. 

Der amerikanische Traum 

Nachdem die Rennversion der Viper 1997 den Sieg in der FIA GT2-Kategorie errungen hatte, legte Dodge zur Feier des Erfolges eine Serie von 100 Champion Edition-Straßenversionen auf Kiel. Mit weißer Karosserie und blauen Längsstreifen, fettem Heckspoiler, einem blauen Lederinterieur mit Renngurten und speziellen Schriftzügen „Viper GTS R“. Dieses sehr originalgetreue Exemplar ist das 30. aus der 100er-Serie und steht aktuell im Classic Driver Markt zum Verkauf. 

Weissach Voodoo

Wenn es EIN Auto gibt, mit dem man die aktuelle Porsche Rennsporttechnologie und Track Performance auf offener Straße wirklich ungeschminkt nacherleben kann, dann ist es der 911 GT2 RS. Dieses mächtige Modell aus dem Jahr 2018 verfügt nicht nur über das begehrte „Weissach Paket“, das den Turborenner noch leichter und gieriger auf die Rennpiste macht, sondern erglänzt zusätzlich in der hypnotisierenden Sonderfarbe „Voodooblau“. Automobile Hexenkunst vom Feinsten!