Fünf Sammlerautos, die Sie diese Woche in Ihre Garage stellen sollten

Diese Woche feiern wir mit unserer Auswahl aus dem Classic Driver Markt alles, was wir an Autos so lieben und die Vielfalt ihrer ganz eigenen Kulturen. Denn für uns ist es genauso herrlich, einen Vorkriegs-Bugatti zu besitzen wie einen JDM Acura oder einen superschnellen Ruf.

Riviera Ruf 

Ursprünglich wurde dieser nach allen Regeln der Kunst ausgestattete Ruf RCT von 1992 in Silber ausgeliefert, wurde aber 2015 umfassend restauriert. Im Zuge der Überarbeitung wurde der Porsche in Riviera Blue lackiert und nach der EVO-Spezifikation optimiert. Als solches dürfte der aufgeladene 3.6-Liter-Reihensechszylinder mit über 425 PS kein Problem damit haben, die Tachonadel über die Marke von 320 Stundenkilometern zu schieben. Auf der Uhr stehen seit der Restaurierung nur 9.000 Meilen - damit sieht er so frisch aus, wie an dem Tag, als er Rufs Fertigung in Pfaffenhausen verlassen hat.

Schlangenbeschwörer?

Nur selten bekommt man diesseits des Atlantiks eine serienmäßige Dodge Viper auf freier Wildbahn zu Gesicht. Aber tatsächlich trumpften die GTS-R-Rennwagen von Oreca in den späten neunziger und frühen 2000er Jahren sowohl in Europa wie den USA auf - unter anderem mit einem Klassensieg in Le Mans und mehreren Siegen bei der FIA GT-Meisterschaft. Dieses Exemplar wurde 2003 gebaut und an Larbre Compétition verkauft ist bemerkenswert, weil es sich um die letzte Viper handelt, die Le Mans absolvierte. Ihr idealer neuer Einsatzort wäre die Master oder auch die Global Endurance Legends-Serie in 2019.

Ein Maestro für die Mille Miglia?

Suchen Sie noch nach dem perfekten Automobil für die Mille Miglia 2019? Dann könnte dieser Bugatti 23 Diatto von 1921 in Frage kommen. Denn bis auf die kantiger geformte Motorhaube mit Kühler ist das Fahrzeug mit dem Typ 23 identisch. Es wird angenommen, dass nur 50 Bugatti Diattos von einem Händler in Frankreich und Belgien verkauft wurden. Aber noch wichtiger ist, dass ein Diatto an der ersten Mille Miglia im Jahr 1927 teilnahm und sie als insgesamt 31. abschloss. Dieses spezielle Exemplar ist das vorletzte, das gefertigt wurde; im Lauf der letzten fünf Jahre wurde es authentisch aus Teilen restauriert. Es ist mehr als bereit, auf die Rampe in Brescia zu fahren.

Der englische Bugatti

Der Aston Martin Ulster war so robust und zuverlässig, dass von den 31 Stück, die gebaut wurden, zusammen mit den 10 Werkswagen insgesamt noch 28 Fahrzeuge vorhanden sind. Er gehört fraglos zu den begehrenswertesten Vorkriegs-Astons und ist das Juwel in jeder Sammlung, die dieser Marke gewidmet ist. Natürlich eignet sich dieser „englische Bugatti” für so gut wie jede historische Veranstaltung und wäre beim Goodwood Revival oder beim Pebble Beach Concours ein gern gesehener Teilnehmer. Dieser besondere Ulster ist der letzte seiner Art. Abgesehen von einer Rennkarriere während seiner Epoche spricht für ihn auch eine geschlossene Kette von Eignern. 

Überraschend gut

Bei getunten Autos unter dem Signum Japanese Domestic Market (JDM) klaffen Anspruch und Wirklichkeit oft weit auseinander, aber wenn man einen entdeckt, der wie dieser Acura Integra Type R von 2000 bestens modifiziert worden ist, dann können sie wirklich überzeugen. Als frontgetriebenes Sportcoupé, dessen Fahreigenschaften es zum Kultklassiker reifen ließen, ist der Integra Type R bereits als Serienmodell sehr attraktiv. Aber dieses Modell wurde zusätzlich mit leistungssteigernden Upgrades von Spoon Sports optimiert wie beispielsweise vergrößerte Felgen und Bremsen an allen vier Seiten, Carbonfaserpaneelen und einem Four-in-One-Abgasansaugsystem. Dieser JDM-Acura mag ein überraschender Gast bei Classic Driver sein, aber auch er besitzt seine Fangemeinde. Und dazu zählen wir uns auch!

Fotos: DK Engineering, Jan B. Lühn, Houtkamp Collection, Auxietre & Schmidt, Pfaff Auto

The Classic Driver Market showcases thousands of classic and collector cars for sale, with more added on a daily basis. You can also find a selection of classic motorcycles for sale, as well as yachtswatchescollectables, and even luxury properties.