Fünf Sammlerautos, die Sie diese Woche in Ihre Garage stellen sollten

Vom weltweit originalgetreusten Lamborghini Miura SV bis zu einem fast 1000 PS starken Supersportwagen zum täglichen Shoppingtrip – der Classic Driver Markt zaubert immer wieder neue Überraschungen hervor. Hier ist die Auswahl für diese Woche...

Lady in red

Dieser formidable Lamborghini Miura SV von 1971 wurde ursprünglich an einen persönlichen Freund von Ferruccio Lamborghini geliefert und wohl auch deshalb mit einem seltenen Sperrdifferential bestückt. Was angeblich nur insgesamt zehn Modellen der Baureihe zuteil wurde. Das Auto hatte nur zwei Vorbesitzer und gilt als der authentischste noch existierende Miura SV. Er strich bereits Siegerpokale in Pebble Beach und bei der Villa d’Este ein und steht nun bereit, seinem dann dritten und hoffentlich erneut begeisterungsfähigen Eigner viel Freude zu bereiten. 

Ihr neues Einkaufsauto? 

Auch wenn schon der „normale“ der P1 vor Power kaum Gehen konnte, schob McLaren 2015 die Hardcore- und nur für Rennstrecken zugelassene Variante GTR nach. Bis die Hexer von Lanzante sich an die dranmachten, den 986 PS starken Hypercar in ein straßenzugelassenes Monster zu verwandeln. Damit sich, so nehmen wir an, der Besitzer bei der täglichen Fahrt zum Einkaufen selbst gruseln kann. Dieser McLaren P1 GTR in Track Silber Metallic Baujahr 2016 jedenfalls hat eine Straßenzulassung in Schweden –es darf gewettet werden, ob das auch noch anderswo gelingt.

Engelhaft in Avorio 

Es ist immer wieder erfrischend, wenn moderne Supersportwagen auf originelle Weise umfrisiert werden. Wer möchte denn auch wirklich den tausendsten roten Ferrari? Wir finden, dass diesem Ferrari 599 GTB von 2008 der historische Farbton Avorio bestens steht. Im Zusammenspiel mit dem Interieur in Bordeaux und polierten Felgen im Challenge-Look sogar ganz besonders. Bei seiner Markteinführung erntete das Design des 599 GTB nicht nur Applaus. Nach unserer Meinung altert der imposante und trotzdem unterwertete Ferrari aber sehr würdevoll, speziell im Vergleich zu den modernen und betont funktionalen Ferrari-Modellen. 

Zuschlagen, ehe es zu spät ist

Als rarer und stattlicher sowie per Hand in Newport Pagnell gebauter Grand Tourer steht der Aston Martin Virage nach unserer und der Meinung vieler Experten vor einer Renaissance. Dieses Cumberland Grey über Mushroom Grey Exemplar von 1991 ist eines von nur 92 mit Linkslenkung und Fünfganggetriebe. Mit nur 45.000 Kilometer auf der Uhr macht der Aston einen hervorragenden Gesamteindruck. 

Jägerbombe 

Der BMW 3,0 CSL – Spitzname „Batmobil“ - gilt als einer der ikonischsten Renntourenwagen aller Zeiten. Dieses Ex-Schnitzer und Alpina Exemplar mit Baujahr 1969 kam 1971 – damals noch als 2800 CS - beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit Karl-Heinz Eisenschenk und Hans-Günther Stoffel auf Platz drei im Gesamtklassement. Nun präsentiert sich das Auto im vollen 3,0 CSL Flügel-Outfit und in Jägermeister-Lackierung – garantiert ein absoluter Hingucker bei jedem historischen Tourenwagen-Rennen. 

Fotos: Fiskens, Duncan Hamilton ROFGO, Autoropa AB, Hallier Classic Cars

Der Classic Driver Markt präsentiert Tausende von klassischen und für Sammler interessante Autos zum Verkauf, täglich kommen neue Angebote hinzu. Außerdem können Sie eine Auswahl an klassischen Motorrädern entdecken ebenso wie YachtenUhrenSammlerstücke und sogar Luxusimmobilien zum Verkauf.