Fünf Sammlerautos, die Sie diese Woche in Ihre Garage stellen sollten

Jede Woche stellt uns der Classic Driver Markt auf die Probe, weil es eine Fülle an faszinierenden Fahrzeugen zu entdecken gibt. Diese Woche ist ein traumhafter Aston Martin aus den sechziger Jahren, ein LaFerrari für den Superheld in uns und ein Land Rover Defender mit dem Touch von Cool & Vintage.

Der ultimative GT-Rennwagen?

Was braucht es für einen Gentleman´s GT Racer? Natürlich muss er soigniert und komfortabel genug sein, um mit dem Lieblingsmenschen lange Strecken zur Rennstrecke und zurück zu absolvieren. Aber was noch wichtiger ist: Er muss die Nervenspitzen versengen, wenn man aufs Gaspedal drückt, um sich gegen die Rundenzeiten zu messen. Dafür, und noch für viel mehr wurde der Aston Martin DB4GT geschaffen. Nur 75 Stück dieser edel-heißen DB4G wurden seinerzeit gebaut - dieser Seltenheitswert befeuert die Nachfrage. Vermutlich ist Ihnen dieses schöne Exemplar in Deep Carriage Green von 1960 nicht ganz unbekannt, wenn Sie immer wieder in Goodwood waren. Vielleicht sind Sie der nächste glückliche Besitzer?

Blaues Wunder

Wir geben es zu: Hier bei Classic Driver haben wir ein gewisses Faible für den Lamborghini Urus. Seine Fähigkeiten sowohl auf befestigten Straßen wie im Terrain sind wirklich bemerkenswert und in unseren Augen ist das Design dieser Stier-Variante gelungen. Natürlich ist er nicht so imposant wie sein machtvoller Vorgänger LM002, aber wir konnten uns vor Weihnachten in Italien davon überzeugen, dass der Urus durchaus mithalten kann. Dieses beeindruckende Exemplar in Blu Astraeus wurde erst im Januar zugelassen und mit optionalen Wünschen im Gegenwert von 35.000 Euro bestückt. Wer sagt, dass man bei Lamborghini nicht doch einen Sinn für Humor hat?

La Batmobile! 

Wenn sich Batman einen LaFerrari bestellen könnte, dann vermuten wir, dass er genau dieses Exemplar spezifizieren würde. Dieses nach Großbritannien ausgelieferte Modell von 2014 , dass nur einen Vorbesitzer hatte, wurde auch nur 620 Kilometer bewegt. Die Ausstattung ist fantastisch: nicht-serienmäßige schwarze Lackierung mit Lichtreflexen in Silver Metallic, cremefarbene Ledersitze, gelbe Bremssättel und Carbonfaser-Außenspiegel. Wir sind zwar keine Superhelden, aber wir hätten den Ferrari auch genauso geordert!

Wir konnten nicht anders

Ja, es ist schon wieder ein Aston Martin. Aber diesem wie aus dem Ei gepellten und fabrikneuen Vanquish Zagato Shooting Brake  konnten wir nicht widerstehen. Aston hat nur 99 Stück dieses rassigen Shooting Brakes gebaut, um ihn an die Seite der Varianten Coupé, Volante und Speedster aus der Vanquish-Familie zu stellen. Sicher, er steht auf der alten Vanquish-Plattform. Aber genießen Sie diesen Anblick! Eine Fülle von herrlichen, exquisiten Details. Ach, Sie wollen den Preis wissen? Sie kennen den alten Spruch - wenn Sie erst fragen müssen...

Gegensätze ziehen sich an

Ein robuster Land Rover Defender mit einem luxuriös in Connolly-Leder ausgekleideten Interieur? Und warum eigentlich nicht? Das Team von Cool & Vintage in Lissabon hat sich inzwischen für die kunstvoll umgebauten Defender-Restomods eine weltweite Reputation erworben, denn jedes Exemplar besitzt einen eigenständigen Charakter. Dieser düster wirkende, von einem V8 angetriebene 110 besitzt außen angebrachte Rollbügel, die ihn wirklich böse aussehen lassen. Aber wenn man einen Blick in die Kabine riskiert, entdeckt man weiches, einladendes Connolly-Leder und ein makellos verbautes drahtloses Soundsystem von Marshall. Über 1.000 Arbeitsstunden waren nötig, um dieses Unikat zu schaffen - dieser Landy ist ein handwerklicher Triumph.

Fotos: Art & Revs, Auxietre & Schmidt, Kaaimans International, Tom Hartley Jnr, Cool & Vintage