Ford GT kehrt 50 Jahre nach berühmtem Dreifachsieg nach Le Mans zurück

Der US-Autohersteller Ford startet 2016 mit seinem neuen Supersportwagen Ford GT beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Der GT wird in der Klasse GTE-Pro antreten – 50 Jahre nach Fords richtungsweisendem Dreifachsieg im Jahre 1966…

Rückkehr im Jahr 2016

Im Rahmen des offiziellen GTE-Werksprogramms wird der neue GT sowohl an der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft, als auch der Tudor United Sportwagen-Meisterschaft teilnehmen. Unter der GT-Haube befindet sich der bislang stärkste EcoBoost-V6-Motor, das Resultat von Fords enormen Fortschritten im Bereich aktive Aerodynamik und Kohlefaser-Leichtbau. Obwohl der Bolide schon äußerst lässig daherkommt, hoffen wir auch auf eine einfallsreich designte Karosserie in Le Mans – vielleicht im Look des ersten von Gulf gesponserten GT40? Der GTE Pro Ford GT gibt sein Rennbebüt beim Rolex-24-Stunden-Rennen in Daytona Florida.

Fotos: Ford