Englands großer Modedesigner verkauft jetzt auch Automobile

Paul Smith ist eine Ikone der britischen Modewelt – seit fast 50 Jahren. Seit der Partnerschaft mit Cooper 1998 ist Smith immer tiefer in die Autoszene eingetaucht und versucht sich nun auch als Verkäufer. Ob seine floralen Dessins auch hier eine Rolle spielen werden?

Designojekt mit starken Motor

Wer sich an diesem Wochenende zum Weihnachtsshopping in London aufhält und Paul Smiths Boutique in der Albemarle Street 9 besucht, darf sich auf eine Überraschung im Schaufenster gefasst machen – und das will bei diesem Modeschöpfer etwas heißen. Ein Cooper MkVII Twin von 1953 in blankem Aluminium mit Flächen in kräftigem Grün hat seinen Weg in den Shop gefunden. Er steht aber nicht bloß zur Dekoration dort, sondern kann an Ort und Stelle erstanden werden – beispielsweise zusammen mit passenden Herrenhemden oder Manschettenknöpfen. Wie er verpackt wird, ist eine andere Frage. Dieser Formel 2-Rennwagen ist ein echtes Original und besitzt eine komplette Rennsportdokumentation. Ausgestattet mit dem ursprünglichen J.A.P. 1100 V-Twin-Motor und dem Norton-Getriebe würde er sich für den Einsatz im historischen Motorsport anbieten. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk für einen geliebten Enthusiasten sucht, dürfte sich mit einem Besuch bei Paul Smith in der Albemarle Street viele andere Einkaufstouren sparen.

Photos: Paul Smith

Wenn Ihr Puls bei diesem Cooper nicht höher schlägt, dann können Sie eine Reihe anderer Exemplare im Classic Driver Markt entdecken.