Ein "Containerfund", der stolz seine Patina trägt

Wer träumt nicht davon, sensationelles Scheunengold zu entdecken? Doch wie viele sind dann mutig genug, nur die Mechanik zu restaurieren und die vorgefundene Optik zu bewahren? Die Finder dieses Jaguar E-type haben genau das getan.

Warum nur träumen?

Ganze 35 Jahre schlummerte dieser Jaguar E-Type mit übereinstimmenden Nummern in einem Schiffscontainer in der kalifornischen Wüste, ehe das Modell dank seiner Entdecker einen gewaltigen Zeitsprung vollführte. Der Jaguar wurde an das niederländische E-Type Center verkauft, wo eine komplette mechanische Restaurierung in Angriff genommen wurde, ohne jedoch dabei die Zeichen der Zeit zu zerstören. Nach dieser Konservierung soll sich das Coupé in „sicherem und zuverlässigem” Fahrzustand befinden. Einige der optischen Details, deren Patina behalten wurde, sind wirklich bemerkenswert wie beispielsweise die Chassisnummer, die nach der Fertigstellung in der Fabrik in Kreide auf der Spundwand aufgebracht worden war. Sie ist genauso sichtbar wie der „California State University of Long Beach”-Aufkleber mit dem vermutlich ein früherer Besitzer diesen E-Type geschmückt hat.

Vor allem das Interieur ist in seiner Gesamtheit so beeindruckend, dass dieser Jaguar sich durchaus in jeder Erhaltungsklasse eines Concours sehen lassen dürfte. Möglicherweise hat der zukünftige Besitzer genau das vor. Die Geschichte dieses Fundes ist jedenfalls ein Anreiz, seine Träume in die Tat umzusetzen.

Diesen "Kontainerfund" und viele andere Jaguar E-Type finden Sie im Classic Driver Market.