Das waren die 10 höchsten Auktionspreise für Sammlerautos 2017

Hatten die Verkaufsresultate des Jahres 2014 um ein Haar die Fundamente des weltweiten Auktionsgebäudes gesprengt, scheint sich das Geschäft mit den Sammlerautos nun langsam wieder auf Normalniveau einzupendeln. Die Top 10 der höchsten Auktionspreise des Jahres untermauert den Trend.

Auch wenn eine Gesamtsumme von 1,08 Milliarden US-Dollar – davon allein 111,91 Millionen Doller erzielt durch die Top Ten – noch immer beeindruckend klingt, sind die Gesamtverkäufe auf dem Markt für Sammlerautosnun schon im dritten Jahr infolge rückläufig. Damit einhergehend entwickeln sich neue Trends und ermöglichen die ein oder andere Überraschung unter den Top Ten. Unter den besten 100 Lots tauchen nicht weniger als 48 Ferrari auf, doch nur drei schafften den Sprung unter die besten Zehn. Auch wenn Autos aus den Sechziger- und Siebzigerjahren noch immer die populärsten sind, schob sich ein moderner Supersportwagen – ein McLaren F1 – auf Platz zwei und in die Phalanx der „echten“ Klassiker. Obwohl wir im Laufe des Jahres einige neue Rekordwerte für Porsche verzeichneten, rangiert mit dem legendären Gulf-917 K diesmal nur ein Zuffenhausener unter den ersten Zehn. Nur ein Faktor ist über die letzten Jahre immer gleich geblieben: Wer ein Auto verkaufen und damit Schlagzeilen liefern will, der muss im August an die amerikanische Westküste gehen. Im Folgenden nun die Top Ten der höchsten Auktionspreise 2017:

Platz 10

Ein Aston Martin DB4 GT Prototyp von 1959 wurde beim RM Sotheby’s Monterey Sale für 6,765 Millionen Dollar versteigert.

Platz 9

 

Für einen Jaguar E-type 3.8 Lightweight Roadster Baujahr 1963 zahlte ein Käufer beim Bonham Scottsdale Sale 7,37 Millionen Dollar.

Platz 8

Ein 1937er Bugatti Type 57S Cabriolet brachte es beim RM Sotheby’s Amelia Island Sale auf 7,7 Millionen Dollar.

Platz 7

Und noch ein Jaguar E-type 3.8 Lightweight Roadster von 1963 – dieser fand bei Bonhams Quail Lodge Sale für 8 Millionen Dollar eine neue Garage. 

Platz 6

Für diesen 1961er Ferrari 250 GT SWB Berlinetta fiel im Rahmen des RM Sotheby’s Monterey Sale der Hammer bei 8,305 Millionen Dollar.

Platz 5

Der Gulf-Porsche 917K von 1970 erzielte bei der Pebble Beach Auktion von Gooding & Co 14,08 Millionen Dollar.

Platz 4

In die Top Drei schaffte es dieser Ferrari 275 GTB Competizione von 1966 mit 14,52 Millionen Dollar beim Gooding & Co Pebble Beach Sale.

Platz 3

Beim Bonhams' Quail Lodge Sale fand diesen 1995er McLaren F1 für 15,62 Millionen Dollar einen neuen Besitzer. 

Platz 2

 

Ein Ferrari 250 GT LWB California Spider Competizione von 1959 hat bei RM Sotheby’s in New York 17,99 Millionen Dollar eingebracht.

Platz 1

Sieger der Auktionssaison 2017 wurde der Aston Martin DBR1 von 1956: RM Sotheby’s freute sich in Monterey über 22,55 Millionen Dollar.

Fotos: RM Sotheby's / Bonhams /  Rémi Dargegen for Classic Driver © 2017