Der einzigartige BMW-Glas V8 von Frua beehrt die Villa Erba

Was macht einen Klassiker erst zum begehrenswerten Sammlerstück? Exklusivität, eine faszinierende Geschichte und natürlich eine schöne Form. Kriterien, die der BMW-Glas, der bei der RM Sotheby's-Auktion in der Villa Erba mit Leichtigkeit erfüllt.

Karosserie-Kunst von Frua

Pietro Frua war nicht nur in seiner Heimat, sondern weltweit einer der führenden italienischen Karosseriebauer der fünfziger und sechziger Jahre. Aus seiner Feder stammten Meisterwerke wie die Maserati A6G-Serie und das AC 428 Coupé und Cabrio.

Die Niere als Emblem

In den sechziger Jahre arbeitete Frua besonders intensiv mit Maserati zusammen: das Design des Quattroporte wie auch des Mistral stammt von ihm. Viele Elemente aus seinem Entwurf des zweitürigen Grand Tourers Mistral kann man auch in Fruas schönem BMW-Glas V8 entdecken, der am 23. Mai bei der RM Sotheby's Villa Erba-Versteigerung im Rahmen des Concorso d'Eleganza Villa d'Este angeboten werden wird. Dieses Modell aus dem Jahr 1967 wurde produziert kurz nachdem BMW den kleinen Hersteller Glas im Jahr 1966 übernommen hatte.  Nur dieser ganz besondere 3000 V8 erhielt eine Karosserie von Frua. Wer bei der Villa Erba-Auktion den Zuschlag erhält, erwirbt einen Klassiker mit einzigartigem Charakter.

Sie finden alle Lose der RM Sotheby's Villa Erba-Auktion, die am 23. Mai 2015 im Rahmen des Concorso d'Eleganza Villa d'Este stattfindet, im Classic Driver Markt.