Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom

Die Blancpain Endurance Series ist im wahrsten Sinne des Wortes ein rasender Supercar-Showroom. Nach dem 24h-Rennen in Spa, folgt am 22. und 23. September der Showdown am Nürburgring.

Insgesamt zwölf Marken deckt das Aufgebot der zum 24h-Rennen zugelassenen GT3- und GT4-Boliden im Startfeld 2012 ab. Auch in diesem Jahr gingen 62 Teams beim größten GT3-Rennen der Geschichte an den Start – dem 24-Stunden-Marathon auf dem Ardennen-Asphalt von Spa, der Zeitweise eher einem reißenden Fluss glich. Und es wäre nicht Spa, wenn nicht die Wettergötter mit am Drehbuch geschrieben hätten. Das Safety-Car jedenfalls, hätte nach gefahrenen Kilometern glatt in der Gesamtwertung genannt werden können.

 

Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom
Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom

Der Kampf um den Sieg in Spa wurde auch in diesem Jahr von den beiden Bayern Audi und BMW ausgetragen, die sich nicht nur in den Verkaufslisten versuchen, die Spitzenpositionen abzujagen – auch die Rennstrecke ist ihr stetes Kampfrevier. Ein Doppelsieg für Audi, die als einzige mit Werksunterstützung an den Start gegangen waren, ist nach 24 Stunden das Ergebnis des Wetterderbys gewesen. Der Sieg des Phoenix Audi R8 LMS Ultra mit Startnummer 16 (Picini, Rast, Stipler), der von Platz 29 gestartet war – vor dem zweitplatzierten WTR Audi R8 LMS Ultra mit Startnummer 1 (Haase, Mies, Ortelli) – wurde quasi in der Boxengasse entschieden, während der drittplatzierte Startnummer 66, der Vita4one BMW Z4 (Lauda, Franchi, Kechele), vom Start an seine Position behaupten konnte. Mitentscheidend für den einen oder anderen Positionswechsel waren auch die vielen Einsätze des Safety-Cars.

 

 

Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom
Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom

Insgesamt sechzehnmal musste das Safety-Car ausrücken und das Supercar-Feld der Audi R8, BMW Z4, Ferrari 458 und 430, Porsche 997, Dodge Viper, Ford Mustang, Nissan, Mercedes-Benz SLS AMG, McLaren MP4-12C, Lamborghini Gallardo, Aston Martin V12 Vantage und Emil Frey Jaguar XK in Kolonne durch die Wassermassen leiten. So muss es in einer Supercar-Waschanlage aussehen. Eine Beeindruckende Performance bot auch der von Blancpain President & CEO Marc A. Hayek, Peter Kox, Jos Menten und Albert von Thurn und Taxis gelenkte Reiter Gallardo LP600+ mit der traditionellen Startnummer 24, der mit etwas Pech durch die Safety-Car-Phasen in der ersten Rennhälfte von Platz 4 nach hinten gespült wurde, sich jedoch wieder auf den beachtlichen Platz elf nach vorne fahren konnte.

 

 

Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom
Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom

Im Gegensatz zum Durchhalten und Taktieren bei den 24 Stunden geht es in der Lamborghini Blancpain Super Trofeo im Sprintrennen zwar prinzipiell um das Gleiche, das Ganze jedoch im Zeitraffer. Die Serie startete in Spa im Rahmenprogramm. Mit 19 Rennwagen war das Startfeld größer denn je. Imposant, wenn einem die kreischenden Stiere in La Source fast vor den Füßen vorbeipreschen. Ein Zeichen auch dafür, wie dicht das Fahrerfeld der Serie inzwischen zusammengerückt ist. Gerade in La Source waren die Gentlemen Driver im ersten Jahr durch ihre weite Autobahnlinie noch deutlich von den Profis zu unterscheiden, die hier im Kurvenscheitel haarscharf die Streckenbegrenzung ansteuern. Platinum-Profifahrer sind in der Serie nicht mehr zugelassen, dennoch wird unter den Gentlemen Drivern eine Pro-Am-Wertung ausgetragen.

 

Blancpain Endurance Series: Rasender Supercar-Showroom


 

Text & Fotos: Nanette Schärf

Wer Interesse hat, den rollenden Supercar-Showroom mit eigenen Augen zu bewundern, dem ist Blancpain-Race-Weekend Ende September am Nürburgring zu empfehlen. Hier starten die beiden Serien wieder gemeinsam – diesmal zur üblichen Distanz eines 3-Stunden-Rennens und mit den Läufen der GT1 WM und GT3 WM, die jeweils eine Stunde lang rennen. Vorab bieten folgende Links nähere Informationen...

www.blancpain-endurance-series.com

www.gt1world.com

www.supertrofeo.com

www.nuerburgring.de

Rennwagen finden Sie im Classic Driver Markt.