Italienische Exoten bei der Coys-Auktion in London

Am 4. Dezember ist es wieder soweit: Auktionator Douglas Jamieson schwingt den Hammer. Und diesmal fällt er über eine ganz Reihe italienischer Pretiosen. Buon Natale!

Beispielsweise serviert Coys gleich zwei Lamborghini Miura. Einer stammt aus dem Jahr 1967 und wurde noch vom Werk auf SV-Spezifikation umgerüstet. Das zweite Exemplar erfüllt gleich mehrere spannende und wichtige Kategorien hinsichtlich Originalität und Herkunft: Es handelt sich um einen echten Scheunenfund. Ein Restaurationsexemplar in Metallic-Braun. Ein Fahrzeug von prominenter Herkunft. Der Käufer war damals kein anderer als der griechische Reeder Aristoteles Onassis, der den Lamborghini Anfang der 1970er Jahre einem Freund, dem Sänger Stamatis Kokotas, schenkte. Die Taxen notieren hier umgerechnet zwischen 400.000 und 460.000 Euro.

Neben den Lamborghini Sportwagen ziehen vier Ferrari die Aufmerksamkeit auf sich. Greifen wir einen heraus: Ein seltener rechtsgelenkter 1979er 512 BB in Silber mit rotem Leder für rund 120.000 bis 135.000 Euro. Eine anmutige Wahl ist das Lancia Aurelia B24 Cabriolet, Baujahr 1956, welches auf 185.000 bis 210.000 Euro taxiert wird. Zwei Maserati, unsere Favoriten in der Classic Driver Redaktion, scheinen besonders attraktiv und preiswert dazu.

Italienische Exoten bei der Coys-Auktion in London

Der Quattroporte aus 1966 ist ein Musterbeispiel für diesen Fahrzeugtyp. Eine potente „Quick-Time“-Limousine mit einem 450S-V8-Motor unter der Haube. Dennoch alles schön und dezent im Kleid einer Limousine verpackt – eine gute Alternative zu britischen oder italienischen Sportwagen aus der Epoche. Ferner: Wer würde nicht gerne einen Maserati 3500 GT im Stall haben? Hier kommt ein Restaurationsexemplar aus dem Jahr 1963, angeboten für 50.000 bis 55.000 Euro.

Was gibt es sonst noch bei Coys Anfang Dezember? Einen Mercedes-Benz 300 SL etwa mit rotem Hardtop und Scheibenbremsen aus dem Jahr 1961, einen linksgelenkten 1965er Aston Martin DB5, einen originalen Vantage aus der Serie, drei 356er Porsche und ein paar wunderschöner Bentley Shooting-Brakes. Zusammengefasst wird dies eine wunderbare Weihnachtsauktion mit sehr exklusiven Geschenken auf vier Rädern. Vor den Fahrzeugen versteigert Coys wie üblich begehrenswertes Automobilia. Diesmal kommen 350 Lot zum Aufruf. Viele Filmposter sind darunter. Schauen Sie sich die Kollektion direkt auf der Webseite von Coys an.

Italienische Exoten bei der Coys-Auktion in London

Die Coys-Auktion „True Greats“ findet am 4. Dezember 2012 in der Lindley Hall der Royal Horticultural Society, Vincent Square, London SW1P 2QW, statt. Die Automobilia-Auktion eröffnet um 13:00 Uhr, Fahrzeuge werden ab 19:00 Uhr versteigert. Die Auktionswährung: Britische Pfund Sterling.

 


Fotos: Coys

 

Die Coys-Website: www.coys.co.uk