Ihr neues Autoglück erwartet Sie schon bei der nächsten Auktion von Osenat

Osenats Salon Epoqu´auto-Versteigerung am 7. November in Lyon ruft Autos auf, die wir allesamt sofort haben wollten. Vom wunderschönen Mercedes-Benz 250 SE bis zu einem sinnlich gezeichneten Ferrari 308 scheinen alle schon bereit für den großen Concours-Auftritt.

Selbst wenn Sie nicht bieten wollten, wäre Osenats Salon Epoqu´auto-Auktion am 7. November in Lyon allein schon einen Besuch wert – wenn auch nur, um all diese wundervollen Metallwerke zu bewundern, die hier unter den Hammer kommen werden. Der Maserati Khamsin von 1976 ist ein seltenes Fest für die Augen mit einem Design, das so manchen Ferrari seiner Epoche blass aussehen ließ, während der noble W111 Mercedes-Benz 250 SE eine zeitlose Lektion darin, ein säulenfreies Coupé zu zeichnen, bietet.

Durchaus erschwinglicher aber nicht weniger begehrenswert unter den Losen ist der Alfa Romeo Giulia 1750 Veloce, der doch sicher für eine Viertelmillion Euro aufgerufen werden könnte, wenn das Modell nicht einen zahlenmäßig so großen Erfolg erlebt hätte. Der Peugeot 404 gehört ebenfalls zu jenen Autos, die überzeugend an den Jet Set-Lifestyle der sechziger Jahre erinnern aber dabei einen Bruchteil dessen kosten, was man in italienische Sportwagen investieren müsste. Und schließlich der geradezu atemberaubende Fiat Dino Spider: Eine seltene Schönheit bei der man sich fragt, weshalb kein springendes Pferd auf der Kühlerhaube prangt. Aber Osenat offeriert noch genügend andere Träume – werfen Sie doch einfach hier einen Blick auf unsere Top Ten.

 

10 Autos, mit denen wir von Osenats Salon Epoqu´auto-Auktion nach Hause fahren wollen: