Bijou am Comersee

  • Type 
    House / Villa / Chalet
  • Year built 
    2016
  • For sale / For rent 
    Buy
  • Living Area 
    110
  • Location
  • Postal code
    23823
    City
    Colico
    Country
    Italy

Description

4 Schlafzimmer
2 Nasszellen
Küche
Wohnzimmer
Vorratskammer
Eigene Waschmaschine
2 Aussenstellplätze
Gartensitzplatz

Der Comer See oder auch Comosee ist in der Lombardei
in Norditalien in den südlichen Alpen gelegen. In Italien
heißt er Lago di Como, vielfach wird er aber auch einfach nur
Lario genant, zurück zu führen auf seinen römischen-lateinischen
Namen Larius Lactus. Als drittgrößter der oberitalienischen
Seen bildet der Comer See eine Fläche von rund
146 km2, die sich auf eine Länge von rund 51km und eine
Breite von 4,2km erstreckt. Den Comer See zeichnen vor
allem zwei Dinge aus: sein äußerst mildes, mediterranes
Klima, das bis in den späten Herbst noch angenehm warme
Tage beschert und seine zahlreichen rund um das Ufer
verteilten kleinen Orte und Dörfer, die sich bis heute ihre
italienische Ursprünglichkeit erhalten haben und in denen
vom Tourismus nur wenig zu spüren ist. Dabei bietet der
Comer See für Besucher viel Interessantes sowie ein breites
Angebot für Aktivurlauber bereit.
Wissenswertes um den Comer See – Geografie
Der Comer See schmiegt sich in die meist recht steilen
Hänge der südlichen Alpen und umgeben ihn durch ein
faszinierendes Bergpanorama. Eine Fahrt rund um den
Comer See erstreckt sich auf immerhin 170km Uferlinie,
die ihn mit einer Fläche von 146km2 zum drittgrößten See
in Italien macht. Dabei liegt auf 197m Meereshöhe und
ist mit 425m sogar der Tiefste der oberitalienischen Seen.
Insgesamt 37 Zuflüsse, wie die Adda und die Mera, speisen
den Comer See. Der bedeutendste, die Adda durchfließt
ihn von Colico im Norden bis sie in Lecco im Süden
wieder aus dem Comer See austritt. Der Monte Legnone
bei Colico ist mit 2609m der höchste Berg am Lago di
Como. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die einzige Insel des
Comer See, die bei Lenno gelegene Isola Comacina.