Summary

  • Lot number 
    1027
  • Location

Description

Schweiz/Süddeutschland, 15. Jh. Aus mindestens drei Ausgangsstücken (Schneide, Schnabelhaken, Spitze/Klingenkörper) geschmiedetes Eisen (L 52 cm) mit flach ausgeschmiedeter Spitze, gerader Axtschneide und Schnabelhaken; deutliche Gebrauchs- und Nachschliffspuren. Auf dem Schnabelhaken beidseitig eine Schmiedemarke "kreuzförmig geteiltes Quadrat mit vier Kugeln". Quartseitig am Ansatz der 36 cm langen Schaftfedern eine wappenförmige Messingscheibe. Wohl ergänzter, dunkel gebeizter Achtkant-Schaft mit zwei spiegelverkehrt aufgebrachten Brandstempeln "SW mit zentralem, zum Ort weisenden Pfeil" und alter Sammlungsnummer "2215". Frühe Schweizer Halbartenform in guter Erhaltung. L ca. 191 cm.