1970 Royale RP6

Summary

  • Year of manufacture 
    1970
  • Car type 
    Other
  • Chassis number 
    RP6-7
  • Competition car 
    Yes
  • FIA Papers 
    Yes
  • Drive 
    RHD
  • Condition 
    Restored
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    Black
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    180 PS / 133 kW / 178 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

Royale RP6-/-7

Royale baute im Jahre 1970 als Nachfolger zum RP4 den weiterentwickelten RP6.
Insgesamt wurden neun Chassis gebaut, wovon nur vier in Europa und eines in der Schweiz blieben.
Der hier angebotene RP6 hat das Chassis Nummer sieben, welches nach Deutschland an den bekannten BMW Tuner Herbert Hartge ausgeliefert wurde.
Hartge gründete 1970 sein heute bekanntes Unternehmen und setzte den Royale in verschiedenen nationalen und internationalen Rennen ein. In der Saison 1971 wurde als Fahrer Harald Menzel genannt. Für die Saison 1972 war es nun Günter Wohlfahter von der Scuderia Colonia, der den RP6 fuhr.
Später erwarb John Calvert Chassis Nr. sieben. Er nahm in den Jahren 72 und 73 erfolgreich an verschiedenen Rennveranstaltungen in England teil, bis er den Royale 1973 wieder verkaufte.
Mitte der 2000er Jahre kaufte der heutige Besitzer den RP6 und brachte ihn wieder nach Deutschland. In den folgenden Jahren wurde der Royale von Peter Denty Racing in England, einem renommierten Betrieb sorgfältig restauriert und neu aufgebaut.
Es wurde ein 1600ccm Twin-cam Ford/Lotus Motor in das Chassis eingebaut, welcher rund 180 PS leistet.
Seither wurde der Royale RP6 von seinem Besitzer nur wenig bei ausgesuchten Veranstaltungen gefahren. (FIA Masters, CER1, FHR etc)
Motor und das Hewland Mk8 Getriebe sind frisch revidiert und ein neuer HTP (valid to 31.12.2025) liegt vor. Ready to Race!

Royale RP6-/-7

In 1970 British car manufacturer Royal developed the RP6 as a successor for the then dated RP4.
They built nine chassis altogether, with four staying in Europe and one remaining in Switzerland.
The one offered here is chassis nr. seven, which had been delivered to well-known German BMW tuner Herbert Hartge.
Hartge founded his today famous company in 1970 and put the Royal on the grid at national and international events. Harald Menzel was named as the driver for the 1971 season, succeeded by Guenter Wohlfahter of Scuderia Colonia in 1972. Later that year John Calvert purchased chassis Nr. seven, participating in various racing events all over England until he sold the car in 1973.
In the mid-2000s the current owner bought the car and imported it back to Germany. Over the following years the RP6 was carefully restored by Peter Denty Racing, a well-known company for classic cars and restorations based in England. A 1600 ccm Twin-Cam by Ford/Lotus was implemented, offering app. 180 hp. Since then the car has been raced only occasionally at selected events (i.e. FIA Masters, CER 1, FHR, et al.)
The engine and the Hewland Mk8 gear-box are newly revised and a new HTP (valid till Dec. 31st 2025) included. Ready to race!