1970 Porsche 911

ST

Summary

  • Year of manufacture 
    1970
  • Mileage 
    99 999 km / 62 137 mi
  • Car type 
    Coupé
  • Chassis number 
    9110301150
  • Competition car 
    Yes
  • FIA Papers 
    Yes
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Restored
  • Interior colour 
    Black
  • Number of doors 
    2
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    Silver
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    265 PS / 195 kW / 262 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

911 ST

nach Homologation aufgebaut.

Totaler Neuaufbau eines 2,2 l 911 S von 1970 auf einen 911 ST

Die Karosserie wurde 2010 durch die Firma Niemann von Gradowski entrostet, revidiert und komplett neu aufgebaut . Dies geschah unter der Aufsicht von mir dem Besitzer und dem Gutachter für Oldtimer, Dipl.-Ing. Klaus Kukuk Kfz.- Sachverständiger (Deutschland, Köln).

Dabei wurden Rahmen und Bodengruppe 2010 bei Firma Niemann von Gradowski (Deutschland, Salzkotten) entlackt, die A- Säule, Außenschweller und hintere „Bananen“ wurden erneuert. Die Längsträger wurden geöffnet, umfangreich von Rostansatz befreit und erhielten wie die gesamte Bodengruppe einen vollständig neuen Lackaufbau.

Die Karosserie ist nach S/T- Spezifikation aufgebaut und das GfK- Body- Kit bestehend aus Kotflügel vorne, Haube und Stoßfänger wurden angebracht. Somit entstand ein extrem leichtes Coupe.
Die nach Homologation angebrachten Stahlblech-Verbreiterungen hinten wurden auf Stoß geschweißt. Die Außenschweller wurden erneuert. Die Karosserie wurde innen und im Bodenbereich völlig entlackt, erhielt Mike Sanders in allen Hohlräumen und nachfolgend einen neuen Lackaufbau.

Der aktuelle Motor wurde 2014 auf einem von Herrn Edgar Salewski (Belgien Eupen) modifizierten Aluminium Kurbelgehäuse von Herrn Michael Küke (Deutschland, Essen) komplett neu aufgebaut.
Male Kolben, Carillo Pleuel, kleines Lüfterrad, Doppelzünder, zwei HKZ, Stempelpumpe etc.

Der fast neue 2,5 Liter-Motor hat seit seinem Aufbau etwa 4-5 Stunden Betrieb-Laufleistung,

ca. 260 (ehrliche) PS,

Der Motor hat ein neues kleines Lüfterrad und eine neue GFK Motorverkleidung, eine neue generalüberholte Stempelpumpe.
Der Ölkühler wurde gereinigt.

Im Zuge der Arbeiten bei der Firma Küke Automobil Service in Essen wurden 2014 der Porsche 911 Motor 2,5 L auf Alumotorgehäuse 901 aufgebaut,
alle Ventilführungen erneuert, Ventilsitze gefräst, Ventile geschliffen und eingeschliffen, die Zylinderköpfe geplant, Phase angedreht, A-Ventile auf Einbaulänge gebracht, Schaft gekürzt, Zylinderköpfe montiert, Federvorspannung eingestellt. Einen Nockenwellenkasten instandgesetzt und geahlt.
Nockenwellen poliert, Lagerstellen und Nocken teilweise.
Zylinderkopfbänke montiert mit Neuteilen.
Motorhälften gereinigt, mit neuen Lagern bestückt, Pleuel mit neuen Lagern und neu- en Schrauben montiert, Kurbelwelle hinein gelegt,Nut für Seegering in die Zwischenwelle gestochen,
Ölpumpe zerlegt, montiert, instandgesetzt.
Zwischenwelle mit neuen Kettenrädern und Ölpumpe montiert.
Beide Motorhälften zusammen geklebt und Zuganker montiert.
Kolbenüberstand und max. Ventilöffnung ermittelt. Zylinderstehbolzen auf Länge eingeklebt, Axialspiel der Zwischenwelle eingestellt.
Kolben und Zylinder montiert.
Kettenkästen montiert, Kettenrieb zusammen gebaut.
Kettenparallelität überprüft und eingestellt,
2 Kettenspanner instandgesetzt.
Steuerzeiten eingestellt, Kettenkastendeckel gestrahlt, mit Klarlack überzogen und alle Gewinde instandgesetzt, obere 2 Ventildeckel gestrahlt und lackiert, Ventildeckel montiert, neue Kerzen eingedreht, Ölleitung Nockenwelle rechts erneuert, Öldeckel unten instandgesetzt, Gewinde erneuert, Stopfen erneuert, Magnet in Stopfen kaltverklebt Kurbelwelle und Schwungrad gewuchtet, einzeln
Schwungrad geschliffen (Stahl).
Diverse Helicoileinsätze (10 Stk).
Leitungen NW Schmierung neu verklebt, verpresst, wegen Z-Verteiler.

FIA Wagenpass,
Stacks Drehzahlmesser
Heigo Käfig

Kabelbaum komplett neu mit zwei einzeln im Cockpit zu- oder abschaltbaren Zündkreisläufen, zu deren einzelner Überprüfung.
Fahrwerk Bielstein überholt eingestellt von der Firma Michael Küke Essen
Getriebe 901mit "Nürburgring-Übersetzung"
Kupplung überholt

Wartung und Instandhaltung seit 2010 Firma Michael Küke (Deutschland Essen)

Das Fahrzeug wurde durch Herrn Kukuk, gemeinsam mit Herrn Marc Waring ( RennSportClassics Ltd. England Surrey) und Herrn Jürgen Barth mit Hilfe von Magnetresonanzprüfung der Fahrgestell und Produktionsnummer auf Authentizität geprüft.

Der Wagen ist wettbewerbsfähig und sofort nach minimalen Erneuerungen, wie den abgelaufenen Sitzen und Gurten, im Rennsport einsetzbar.

Umfangreiche und detaillierte Dokumentationen, Fahrzeug ist seit 2009 in meinem Besitz.

Dr. R. Kurz