1979 Mercedes-Benz SLC

Summary

  • Year of manufacture 
    1979
  • Car type 
    Coupé
  • Lot number 
    36
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Location
  • Exterior colour 
    Other

Description

DOROTHEUM Herbstauktion auf der Classic Expo Salzburg / Autumn Sale at Classic Expo Salzburg
Klassische Fahrzeuge / Classic cars
Samstag, Oktober 16, 2021 / Saturday, October 16, 2021
Messegelände Salzburg, Halle 1 / Salzburg exhibition center, hall 1
Online-Katalog/ online catalogue: https://fahrzeuge.dorotheum.com/de/a/80971/

Lot 36 V
1979 Mercedes-Benz 280 SLC

Luxuriöses Familien-Coupé mit umfangreicher Ausstattung
Seit 1983 bei der Familie des Einbringers
Original 133.000 Kilometer

Im Oktober 1971 wurde der 350 SLC als Nachfolger des S-Klasse-Coupés vorgestellt. Erstmals war ein Coupé auf Basis eines SL entstanden, deutlich sportiver, dafür natürlich etwas weniger geräumig als bis dato gewohnt. Erst die Energiekrise ließ wieder einen Sechszylinder standesgemäß erscheinen. Der war ja im Hause vorhanden und galt als großer Wurf und so war der SLC ab 1974 als 280er im Programm. Der Nachfolger war dann nicht mehr auf SL-Basis, so dass der SLC in der Mercedes-Modellhistorie bis heute eine Sonderstellung einnimmt. Der SLC war lange Zeit ein zu Unrecht wenig beachtetes oder gar verspottetes Modell. Das hat sich inzwischen ins Gegenteil gewandelt und guterhaltene Exemplare sind gesucht werden teuer gehandelt.

Der SLC in Silbergrün metallic wurde erstmals 1979 in Bad Vöslau zugelassen und blieb bis 1983 bei seinem ersten Besitzer. Bestellt wurde der SLC mit wohl durchdachter und umfangreicher Zusatzausstattung. Das große elektrische Schiebedach sowie die elektrischen Fensterheber animieren dazu, bei freundlichen Temperaturen die Tore weit zu öffnen und frische Luft sowie Sonnenschein hereinzulassen. Eine Scheinwerferreinigungsanlage sorgt bei Schlechtwetter und Nacht für die optimale Ausleuchtung der Fahrbahn.

Dann schon kam er zum Schwiegervater des Einbringers, ist also bis heute in Familienbesitz. Als der Schwiegervater 1990 verstarb, meldete die Schwiegermutter den Wagen an, obwohl sie nicht einmal einen Führerschein besaß. Man kann sich ausmalen, wie viel er in den Folgejahren bewegt wurde. Seit 2000 ist er nun bei der nächsten Generation, die sich fürsorglich um das Familienerbstück kümmert. Selbstredend ist auch, dass das originale Serviceheft den Kilometerstand bestätigt. Lange Distanzen auf den Autobahnen unterstützt der Tempomat, und das Interieur in wohligem Velours umschmeichelt Fahrer und Passagier. Der hervorragende Zustand des edlen Bezugsmaterials begeistert aber auch das Auge und ist genauso der ungewöhnlichen Geschichte dieses Exemplars geschuldet.

Chassis: 107022 12 006798
Motor: 110986 12 005914
Papiere: Österreichischer Typenschein